Devisen

_

Verluste: Australischer Dollar fällt

Einzelhandelsumsätze und schwache Arbeitsmarktzahlen belasten de Australischen Dollar. Die Währung fiel auf den tiefsten Stand seit drei Monaten.

Anzeige
Frankfurt

US-Dollar und „Aussie-Dollar“: Die australische Währung fällt weiter. Quelle: AFP
US-Dollar und „Aussie-Dollar“: Die australische Währung fällt weiter. Quelle: AFP

Einzelhandelsumsätze haben den Australischen Dollar am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit Mitte November gedrückt. Die Währung fiel in der Spitze auf 1,0312 US-Dollar nach 1,0388 US-Dollar im Vortagesgeschäft. Die Verbraucher blieben angesichts der Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung und der Schwäche am Arbeitsmarkt zurückhaltend, schrieb Commerzbank-Analystin Antje Praefcke in einem Kommentar. „Die Einzelhandelsumsätze sind ein weitere Mosaikstein im Bild, das letztendlich für eine weitere Zinssenkung der RBA spricht.“ Australiens Notenbank hatte ihren Leitzins am Dienstag wie erwartet bei drei Prozent belassen. Gleichzeitig hatte sie die Tür für künftige Zinssenkungen aber offen gelassen.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse New York: Wall Street schließt mit Gewinnen

Wall Street schließt mit Gewinnen

An der Wall Street steigen die Kurse weiter: Dennoch bremsen die Telekomwerte den Dow Jones. Fusionspläne des Rückversicherers RenaissanceRe und des Pharmakonzerns Prosensa geben ebenfalls Auftrieb.

Musterdepots: Paukenschläge an der Börse

Paukenschläge an der Börse

Die EZB und die chinesische Notenbank haben vergangene Woche für ein Kursfeuerwerk gesorgt. Vor allem für den chinesischen Bankensektor dürfte es jetzt aufwärts gehen. Unser Kommentator sieht sich dafür gut aufgestellt.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen