Rohstoffe

_

Kaum Schwankungen: Öl-Händler warten auf US-Wahl

Die Investoren am Ölmarkt warten offenbar ab, wer der nächste US-Präsident wird. Der Preis für den Rohstoff zeigte sich unverändert. Die Händler hoffen eher auf Obama, da er für eine lockere Geldpolitik eintritt.

Der Ölpreis blieb weitgehend unverändert. Quelle: dpa
Der Ölpreis blieb weitgehend unverändert. Quelle: dpa

SingapurDie Ölpreise haben sich am Dienstag faktisch unverändert gezeigt. Händler nannten die US-Präsidentschaftswahlen als Grund dafür, dass sich die Investoren eher zurückhielten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung kostete am frühen Morgen unverändert 107,70 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank geringfügig um um drei Cent auf 85,65 Dollar.

Anzeige

Mit den Wahlen des amerikanischen Präsidenten sowie des Kongresses steht am Dienstag das Top-Ereignis der Woche an. Am Ölmarkt wird laut Commerzbank prinzipiell Amtsinhaber Barack Obama favorisiert, da er die extrem lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed unterstützt. Herausforderer Mitt Romney hatte den Kurs der Fed scharf kritisiert.

  • 06.11.2012, 09:08 Uhr

    Wenn ich solch einen Titel lese ...

    "Öl-Händler harren auf die US-Wahl"

    Das ist kein Deutsch. Es muß lauten: "Öl-Händler harren der US-Wahl."

    Na ja, viel kann man in diesem kulturlosen Land nicht mehr erwarten ...

  • 06.11.2012, 12:09 Uhr

    Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Überschrift wurde geändert. Herzliche Grüße

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Die aktuellen Top-Themen
Erbschaftsteuer: Aufatmen nach dem Richterspruch zur Erbschaftsteuer

Aufatmen nach dem Richterspruch zur Erbschaftsteuer

Paukenschlag zum Jahresende: Das Bundesverfassungsgericht wertet die massiven Steuerprivilegien für Firmenerben als Verstoß gegen das Grundgesetz. Steuerexperten und Wirtschaftsvertreter sind dennoch erleichtert.

Verbraucherrecht: EU deckelt Gebühren beim Kreditkarten-Einkauf

EU deckelt Gebühren beim Kreditkarten-Einkauf

Hohe Kartengebühren für Einzelhändler - das ist in der EU schon länger ein Thema. Jetzt kommt der Deckel. Davon sollen auch die Verbraucher profitieren.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen