Rohstoffe

_

Rohstoffe: Ölpreise legen weiter zu

Positive Signale vom US-Arbeitsmarkt und Hoffnungen auf eine weltweite Konjunkturerholung geben den Ölpreisen Auftrieb.

Öl wird für Europa teuer. Quelle: dpa
Öl wird für Europa teuer. Quelle: dpa

SingapurDie Ölpreise haben am Freitag im Fahrwasser steigender asiatischer Börsen weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete im frühen Handel 111,90 US-Dollar. Das waren 35 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) zur Lieferung im Februar stieg um 33 Cent auf 100,72 Dollar.

Anzeige

Händler begründeten den Ölpreisanstieg mit positiven Signalen vom US-Arbeitsmarkt und Hoffnungen auf eine weltweite konjunkturelle Erholung. Am Vortag waren die Erstanträge auf Arbeitslosigkeit in den USA deutlich niedriger als erwartet ausgefallen. Außerdem stünden die Zeichen in der europäischen Schuldenkrise zuletzt auf Entspannung, was zu steigender Risikofreude an den Finanzmärkten führte. Darüber hinaus sorgten die Spannungen zwischen westlichen Industrieländern und Iran weiter für Preisauftrieb beim Rohöl.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse Tokio: Nikkei legt zu

Nikkei legt zu

Die Anleger auf dem japanischen Parkett zeigten angesichts der anhaltenden Krisen in Nahost und der Ukraine weiter zurückhaltend. Aber es geht im Mittagshandel am Mittwoch vorsichtig aufwärts.

Börse New York: Wall Street schließt uneinheitlich

Wall Street schließt uneinheitlich

Die  Wall Street präsentierte sich am Mittwoch uneinheitlich. Einige überraschend gute Quartalszahlen stabilisierten zwar den Markt. Dagegen drückten geopolitische Konflikte weiterhin auf die Stimmung.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen