Bundesnetzagentur
Netzagentur nimmt kostenpflichtige Warteschleifen ins Visier

Noch immer zocken Firmen ahnungslose Kunden am Telefon ab – obwohl das schon seit einem Monat offiziell verboten ist. Nun jagt die Bundesnetzagentur die falschspielenden Firmen.
  • 0

BonnSeit gut einem Monat sind gebührenpflichtige Warteschleifen am Telefon verboten. Trotzdem gibt es immer noch Firmen, die ihren Kunden dafür Geld aus der Tasche ziehen. Jetzt ermittelt die Bundesnetzagentur. Ein Sprecher der Behörde bestätigte am Freitag einen entsprechen Bericht der „Bild“-Zeitung. „Wir haben Ermittlungen aufgenommen“, sagte er. Anlass für das Vorgehen ist ein Test der Stiftung Warentest bei mehr als 170 Kundendienstnummern. Dabei seien bei jeder dritten Nummer ungerechtfertigte Gebühren angefallen, schrieb die Zeitung. Bei Verstößen drohen den Unternehmen Bußgelder in Höhe von bis zu 100 000 Euro.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesnetzagentur: Netzagentur nimmt kostenpflichtige Warteschleifen ins Visier "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%