Entscheid des Bundesfinanzhofs
Kindergeldbezug ist auch im Master möglich

Kindergeld trotz Masterstudiengang – unter Umständen ist das möglich, wie der Bundesfinanzhof nun entschied. Das Masterstudium muss allerdings zeitlich und inhaltlich auf den vorangegangenen Bachelor abgestimmt sein.

MünchenEltern haben unter Umständen auch dann noch Anspruch auf Kindergeld, wenn ihre Kinder an ein Bachelorstudium ein Masterstudium anhängen. Voraussetzung: Der Masterstudiengang muss zeitlich und inhaltlich auf den vorangegangenen Bachelorstudiengang abgestimmt sein, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschied. (Az.VI R 9/15)

Das Gerichtet wertet ein Bachelorstudium und ein daran anschließendes Masterstudium als eine einheitliche Erstausbildung, bei der ein Anspruch auf Kindergeld besteht. Im konkreten Fall beendete der Sohn der Klägerin im April 2013 den Studiengang Wirtschaftsmathematik mit dem Bachelor-Abschluss und führte dieses Studium danach für einen Masterabschluss fort. Daneben war er 21,5 Stunden wöchentlich als studentische Hilfskraft und als Nachhilfelehrer tätig.

Die Familienkasse strich deshalb das Kindergeld und ging davon aus, dass die Erstausbildung des Sohnes mit dem Bachelor abgeschlossen sei. Danach könne Kindergeld nicht weiter gezahlt werden, da das Kind während des Masterstudiums mehr als 20 Stunden pro Woche gearbeitet habe. Der BFH entschied nun zugunsten der klagenden Mutter und sprach ihr das Kindergeld zu.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%