Hongkong
China will Börsengänge erleichtern

Mittlere und kleine Privatfirmen in China können auf frisches Kapital hoffen: Die Kommission will Börsengänge in Hongkong erleichtern. Unter anderem sollen nun auch kleinere Firmen Neuemissionen wagen dürfen.
  • 0

HongkongChina will Unternehmen Börsengänge in Hongkong erleichtern. Mit dieser Ankündigung der Börsenaufsicht vom Samstag könnten mittlere und kleine chinesische Privatfirmen ermutigt werden, sich am Aktienmarkt der früheren britischen Kronkolonie mit frischem Kapital einzudecken. Gegenwärtig seien die Hürden für diese Betriebe zu hoch, erklärte die Kommission. Deshalb würden jetzt die Anforderungen unter anderem an die Größe des IPO-Kandidaten gelockert. Die endgültige Entscheidung über die Emissionen treffe die Hongkonger Börse.

Die Ankündigung der Börsenaufsicht fiel auf den Vorabend des 15. Jahrestages der Rückgabe Hongkongs an China.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hongkong: China will Börsengänge erleichtern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%