Immobilienrecht
BGH urteilt über Heimarbeitsplatz

Wohnungen sind zum Wohnen da. Aber moderne Kommunikationstechnik macht es für immer mehr Menschen möglich, auch von zu Hause aus zu arbeiten. Diese Entwicklung berücksichtigte der Bundesgerichtshof in einem neuen Urteil zum Mietrecht.

Zwar muss ein Vermieter freiberufliche oder gewerbliche Aktivitäten seines Mieters in der Wohnung nicht grundsätzlich dulden. Wenn hierdurch Mitmieter nicht gestört und die Wohnung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, muss der Vermieter eine teilweise gewerbliche Nutzung der Räume erlauben.

„Das ist ein gutes Urteil für alle Berufseinsteiger und Heimarbeiter", lobt Franz-Georg Rips vom Deutschen Mieterbund das Urteil. Auch die Vermieter sind zufrieden: „Eine sinnvolle Entscheidung. Die Richter haben die Lebenswirklichkeit zum Maßstab gemacht und im Interesse von Mietern und Vermietern entschieden“, heißt es bei der Eigentümerschutzgemeinschaft Haus und Grund. Aktenzeichen: BGH vom 14. Juli 2009, VIII ZR 165/08

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%