Rentenversicherung
Steuerberater sind nicht vertretungsberechtigt

Gegenüber der Deutschen Rentenversicherung Bund sind Steuerberater laut einem aktuellen Gerichtsurteil nicht vertretungsberechtigt. Allerdings gibt es Schlupflöcher: In Einzelfällen besteht trotzdem ein Vertretungsrecht.
  • 0

Steuerberater sind in Statusverfahren gegen die Deutsche Rentenversicherung Bund nicht vertretungsberechtigt. Das hat das Sozialgericht Aachen entschieden. Die Klägerin hatte sich auf das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) gestützt. Das RDG lasse eine Vertretung durch Steuerberater nur in Verfahren gegen die Krankenkassen oder bei Betriebsprüfungen durch die Rentenversicherungsträger zu, so die Richter (Az.: S 6 R 217/08).

Kommentare zu " Rentenversicherung: Steuerberater sind nicht vertretungsberechtigt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%