Streitfall des Tages
Wenn der Nachbar zu viel qualmt

Am Rauchen scheiden sich die Geister. An vielen öffentlichen Orten sind die Glimmstengel in der Zwischenzeit geächtet. Und selbst in der eigenen Wohnung haben Raucher oftmals keine Ruhe mehr.
  • 14

Der Fall:

Sybille Wassong und Stefania  Bürger leben in zwei übereinander liegenden Mietwohnungen in einem  umgebauten denkmalgeschützten Bauernhof in Pulheim-Dansweiler. Sybille Wassong lebt in der Parterre-Wohnung mit Terrasse, Stefania Bürger hat keinen eigenen Balkon, ihre Küchenfenster liegen aber direkt über der Terrasse von Sybille Wassong. Diese ist Raucherin, will aber nicht in den eigenen vier Wänden qualmen und geht daher für das Zigarettchen zum Kaffee auf die eigene Terrasse.

Stefania Bürger fühlt sich durch die Kettenraucherin gestört: der Qualm der Zigaretten ziehe direkt in ihr Küchenfenster, das sie, da leidenschaftliche Köchin, nun einmal einfach nicht schließen könne. Zudem lebt seit einigen Wochen zumindest am Wochenende auch der Freund von Sybille Wassong bei ihr, der ebenfalls starker Raucher ist. Stefania Bürger wendet sich an ihre Hausverwaltung mit der Bitte, das Rauchen auf der Terrasse zu untersagen.

Die Relevanz:

Rauchen ist in Deutschland zwar nicht mehr en vogue. Doch immerhin 25 Prozent aller Erwachsenen greifen nach Angaben der deutschen Krebsgesellschaft regelmäßig zur Zigarette. Immerhin vier Prozent aller Bundesbürger bezeichnen sich als Gelegenheitsraucher. Bei den Berufsgruppen stehen Bauarbeiter, Fernfahrer und Busfahrer an der Spitze: 52 Prozent der Beschäftigten aus dieser Berufsgruppe greifen regelmäßig zur Zigarette. Zum Vergleich: von den Ärzten, Apothekern und Lehrern rauchen nur 18 Prozent regelmäßig.

Seitdem für das Rauchen an öffentlichen Plätzen, am Arbeitsplatz und in Bars, Restaurants und Kneipen schärfere Vorschriften gelten, müssen Raucher immer häufiger in den eigenen vier Wänden qualmen. Doch auch dort kann der blaue Dunst stören: der liebe Nachbar mag insbesondere Dauerqualmer immer seltener neben sich dulden. Was mit einer Bitte um einige Glimmstengel weniger beginnt, endet oft vor dem Kadi.

Die Rechtslage:

So haben sich auch deutsche Gerichte schon häufiger mit dem Rauchen in den eigenen vier Wänden beschäftigt. Bereits im Jahr 1999 entschied das Amtsgericht Bonn (AG Bonn, U. v. 9. März 1999, AZ 6 C 510), dass Mieter auf ihren Balkonen rauchen dürfen, da das Rauchen auf dem Balkon zum normalen Mietgebrauch gehöre – auch wenn der Rauch in die darüber liegende Wohnung zieht. Geklagt hatte eine Mieterin, die sich durch den Rauch des Mieters unter ihr gesundheitlich beeinträchtigt fühlte. Der Nachbar hatte gelegentlich auf seinem Balkon, der unter dem ihren liegt, Zigarren geraucht.

Kommentare zu " Streitfall des Tages: Wenn der Nachbar zu viel qualmt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man könnte sich auch fragen, ob den Leuten doch nicht zu gut geht... Sonst würden sie sich mit so einem Schmarn gar nicht beschäftigen können.
    Ich will gar nicht wissen, welche "Dünste" die "leidenschaftliche Köchin" ständig produziert und wie sie sich fühlen würde, wenn man ihr das Kochen mit offenen Fenstern oder ganz verbieten würde...
    Hysterie ist in der Tat eine schwere Krankheit - sie wird aber nicht vom Rauchen verursacht :-)

  • Unvermietet? Zuwenig: vermieten aber bitte als Leerstand. (!) Deutschland ist nun einmal ein Land der Spießer! Das spiegelt sich doch an der Kinderliebe in diesem Land wider. Nun musste sogar der Bundestag erst kürzlich deren Akzeptanz gesetzlich legitimieren!! Abgestumpfte Republik!

  • Einhundertprozentige Zustimmung von mir.

    Wenn ich mich durch IRGENDWAS was der Nachbar tut, gestört fühle, dann spreche ich mit ihm darüber. Wenn das nicht hilft...nun ja.
    Warum erlauben wir es nicht, dass in allen Wohnungen Kameras installiert werden, damit der Vermieter/Staat jederzeit sehen kann was wer wann gerade macht...

    Willkommen in Deutschland!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%