Streitfall des Tages
Wenn Mieter die Wohnung verunstalten

Viele Mieter renovieren auf eigene Kosten ihre Wohnung. Das kann dann in einem Desaster enden. Obwohl sie viel Geld investieren, müssen sie beim Auszug für den Rückbau zahlen. Was Mieter und Vermieter wissen sollten.
  • 0

Der Fall


Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Meistens jedenfalls. Familie G. aus Saarbrücken jedenfalls schwärmt für die Formen und Farben vergangener Zeiten. Und hat ihre Mietwohnung, die sie seit mehr als dreißig Jahren bewohnen, entsprechend umgestaltet.

Statt des schlichten Würfelparketts haben die beiden Mittsiebziger lieber aufwendigere Muster legen lassen und im Badezimmer wurde der kleine Fliesenspiegel durch rosa Marmorflächen ersetzt. Die Armaturen an Waschbecken und Badewanne wurden nach dem Vorbild des Pariser Hotels Ritz durch Wasserhähne ersetzt, die fliegenden Schwänen gleichen und durch deren Schnäbel der Wasserstrahl fürs Händewaschen fließt.

Eigentlich eine sehr hochwertige Sanierung – doch nach dem Auszug des Ehepaares in eine betreute Wohnform stellt sich heraus, dass die Wohnung in dieser Form weder zu veräußern noch weiterzuvermieten ist. Kein Interessent will die speienden Schwäne - ein umfangreicher Rückbau wäre die Lösung. Doch wer sollte den zahlen?

Die Relevanz


Allein im Jahr 2010 haben die Deutschen nach Angaben des Grundbesitzerverbandes Haus & Grund rund 95 Milliarden Euro in die Modernisierung und Erhaltung von Wohnraum investiert – diese Investitionen wurden allerdings von den Wohnungseigentümern getätigt, egal, ob sie nun selbst in den eigenen vier Wänden wohnten oder ob sie die Immobilien vermietet haben.

Gerade bei Mietwohnungen kommt es aber immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Eigentümern über bauliche Maßnahmen oder über die so genannten Schönheitsreparaturen. Zwischen beiden ist juristisch sorgfältig zu unterscheiden – wie die Rechtsprechung zeigt.

Seite 1:

Wenn Mieter die Wohnung verunstalten

Seite 2:

Welche Rechte Mieter haben

Kommentare zu " Streitfall des Tages: Wenn Mieter die Wohnung verunstalten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%