Trotz Niedrigzinsen Geldvermögen der Deutschen auf Rekordhoch

Die Zinsen liegen derzeit auf einem Rekordtief, doch das Geldvermögend der Deutschen wächst und wächst. Im Vergleich zum vergangenen Quartal legte das Vermögen um weitere 23 Milliarden zu.
6 Kommentare
Insgesamt erreicht das Geldvermögen der Deutschen einen Rekordwert von 5,027 Billionen Euro. Quelle: dpa

Insgesamt erreicht das Geldvermögen der Deutschen einen Rekordwert von 5,027 Billionen Euro.

(Foto: dpa)

FrankfurtTrotz der rekordniedrigen Zinsen haben die Deutschen ihr Geldvermögen erneut gesteigert. Zum Ende des zweiten Quartals kletterte das Vermögen der privaten Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen oder Ansprüchen gegenüber Versicherungen zum Vorquartal um 23 Milliarden Euro oder 0,5 Prozent auf den Rekordwert von 5,027 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Montag in Frankfurt mitteilte.

Die Vermögensbildung habe in den Monaten April bis Juni eine ähnliche Dynamik wie in den Vorjahren gezeigt. Am stärksten sei die Vermögensbildung im zweiten Quartal über Bankeinlagen ausgefallen.

  • dpa
Startseite

6 Kommentare zu "Trotz Niedrigzinsen: Geldvermögen der Deutschen auf Rekordhoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Dann macht Merkel ja alles richtig für uns ;)

  • ist doch logisch.

    Schulden eine Seite = Vermögen auf der anderen Seite

    Wenn Schulden abgebaut werden sollen, geht das nur in dem man auf der anderen Seite die gleiche Menge Vermögen vernichtet.

    Möglichkeiten:
    Inflation (finanzielle Repression), Steuern, Enteignung...

  • "Ihr sollt keine Reichtümer ansammeln auf Erden, wo sie die Diebe stehlen und die Würmer fressen. Ihr sollt Reichtümer ansammeln im Himmel!"

  • ...ich will es konkretisieren: es sind überwiegend Forderungen, d.h. man vertraut einem Schuldner, dass dieser seine Schulden begleichen wird. Die Kohle auf dem Bankkonto ist darüberhinaus Giralgeld. Sofern die Leute nun Bares sehen wollen (= Zentralbankgeld), dann haben diese Vermögenden ein großes Problem ! :)

  • Wertpapiere sind kein Vermögen, da sie schlagartig wertlos werden können. Ansprüche gegenüber Versicherungen sind nur dann Vermögen, wenn man das entsprechende Alter erreicht und die Versicherung nicht vorher pleite ist. Von der rasanten Geldentwertung und der Inflation sprechen wir gar nicht erst.

  • ...dann hoffe ich, dass die Leute ihr "Vermögen" dort liegen lassen, wo es momentan ist. Ansonsten würden viele merken, dass ihr "Vermögen" nur heiße Luft ist. Nun gut, heute verstehen nur wenige, was ihnen wirklich gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%