Abgeltungssteuer
Auch der Fiskus freut sich über Dividenden

Der Fiskus zwackt nicht nur einen Teil der Unternehmensgewinne ab, sondern hält bei Dividendenausschüttungen auch beim Anleger die Hand auf. Nur wenige Unternehmen beglücken ihre Anleger mit steuerfreien Dividenden.
  • 0

DüsseldorfDividenden unterliegen seit dem 1. Januar 2009 grundsätzlich der Abgeltungsteuer. Das heißt, die Bank behält von jeder Dividendenzahlung 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag ein, sobald der Sparerfreibetrag des Kunden von 801 Euro überschritten ist. Das heißt, der Fiskus verdient nicht nur an den Unternehmensgewinnen über Körperschaft- und Gewerbesteuer mit, sondern er hält auch beim Anteilseigner die Hand auf. Von 100 Euro Dividende landen 26,38 Euro direkt beim Fiskus.

Angesichts der kräftig gestiegenen Ausschüttungen könnte 2011 nun auch das Aufkommen der Abgeltungsteuer höher als geplant ausfallen: So rechnete die Steuerschätzung im vergangenen November für 2010 mit 8,5 und 2011 mit 8,1 Milliarden Euro Abgeltungsteuer. Doch allein schon die höheren Ausschüttungen der 1 100 deutschen Aktiengesellschaften dürften dem Fiskus nach Handelsblatt-Berechnungen bis zu 800 Millionen Euro an Mehreinnahmen gegenüber dem Vorjahr bescheren.

Allerdings beglücken einige Unternehmen heimische Privatanleger Jahr für Jahr mit steuerfreien Dividenden – im Dax die Deutsche Telekom und die Deutsche Post, in der zweiten und dritten Reihe nach Recherchen des Handelsblatts die DAB Bank, die Technologiefirma Mensch & Maschine, der Weinhändler Hawesko sowie die Immobilienfirmen Deutsche Wohnen und Deutsche Euroshop.

Seite 1:

Auch der Fiskus freut sich über Dividenden

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Abgeltungssteuer: Auch der Fiskus freut sich über Dividenden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%