Abgeltungsteuer
Der sichere Hafen wird attraktiver

Während die Lobbyisten aus der Aktien-, Fonds- und Zertifikatebranche schon während der Diskussion über die Abgeltungsteuer auf die Barrikaden gingen, gab es von Vertretern der Anleihebranche kaum Kritik. Kein Wunder: Anleihebesitzer zählen zu den großen Profiteuren der Reform.

FRANKFURT. Anleihen haben meist eine feste Laufzeit, an deren Ende sie zum Nennwert von 100 Prozent zurückgezahlt werden. Zwischenzeitlich gibt es Zinsen. Wegen dieses Prinzips werden Anleihen oft auch als sicherer Anlagehafen bezeichnet. Die Kurse schwanken aber während der Laufzeit. Zudem können Anleihe-Emittenten insolvent werden - und dann bekommen Anleger von ihrem Geld allenfalls nur einen Teil zurück.

Auf die Zinseinnahmen, die Kupons, müssen viele Anleger künftig weniger Steuern zahlen. Der pauschale Satz von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer löst die bisherige Praxis ab, nach denen die Zinsen mit dem persönlichen Einkommensteuersatz von bis zu 42 Prozent plus Reichensteuer plus Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer versteuert werden. Anleger, deren Steuersatz unter 25 Prozent liegt, können sich mit dem niedrigeren Satz veranlagen lassen. Die Abgeltungsteuer wird für Zinsanleger um so attraktiver, je höher ihr persönlicher Steuersatz ist.

Steuerfrei können Anleger nur Zinsen bis zu 801 Euro (Ledige) und 1 602 Euro (Verheiratete) einnehmen. Dabei werden ab 2009 der Sparerfreibetrag und die Werbungskostenpauschale zum "Sparerpauschbetrag" zusammengefasst; an der geringen Höhe ändert sich aber nichts.

Die Abgeltungsteuer von 25 Prozent greift bei Anleihen auch auf die Kursgewinne, die bislang für viele Zinspapiere nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei waren. "Die Kursgewinne machen bei den Festverzinslichen in der Regel aber ohnehin meist nur den geringsten Teil des Gesamtertrages aus; von daher profitieren Zinsanleger von der Abgeltungsteuer", sagt Arnd Brüggenwirth, Private-Banking-Chef bei der Landesbank Berlin International in Luxemburg.

Seite 1:

Der sichere Hafen wird attraktiver

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%