Aktuelle Rechtsprechung
Ansparabschreibung

Endstation für einen Rechtsanwalt vor dem Bundesfinanzhof. Über Jahre hinweg hatte er für die Anschaffung eines PKW der Marke Audi S 8 Ansparrücklagen nach § 7g des Einkommensteuergesetzes (EStG) gebildet, um so seinen Gewinn zu drücken. Doch letztlich gekauft hatte er das Fahrzeug nicht. Das Finanzamt erkannte die Rücklagenbildung deshalb nicht an. Richtig so, pflichtete jetzt der Bundesfinanzhof bei.

MÜNCHEN. Werde für die Anschaffung eines Wirtschaftsgutes eine Ansparrücklage gebildet, ohne die geplante Investition innerhalb des Zweijahreszeitraums zu realisieren, könne für dasselbe Wirtschaftsgut nur dann erneut eine Rücklage gebildet werden, wenn der Steuerpflichtige eine einleuchtende Begründung dafür abgebe, weshalb die Investition trotz gegenteiliger Absichtserklärung bislang nicht durchgeführt worden, gleichwohl aber weiter geplant sei (Az.: XI R 28/05).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%