Aktuelle Rechtsprechung
Schweizer Schulgeld nicht absetzbar

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat zu der Frage Stellung genommen, ob Aufwendungen für den Besuch einer Privatschule in der Schweiz bei den Sonderausgaben berücksichtigt werden können. Im Streitfall hatte die Tochter des Klägers ein Schweizer Lyceum besucht.

Das monatliche Schulgeld belief sich auf umgerechnet 1 247,39 Euro. Die Gesamtkosten (Internatsbetreuung, Unterkunft, Verpflegung, Kurse und Privatstunden) beliefen sich auf insgesamt 37 217,52 Euro. In seiner Einkommensteuererklärung 2003 machte der Kläger die Schulgeldzahlungen bei den Sonderausgaben geltend.

Das Finanzamt lehnte das Begehren des Klägers mit der Begründung ab, das Schulgeld sei deswegen nicht bei den Sonderausgaben zu berücksichtigen, weil es nicht für den Besuch einer Ersatz- bzw. allgemeinbildenden Ergänzungsschule gezahlt worden sei (Az.: 2 K 1741/06).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%