Andere Trennungskosten können Steuerlast aber reduzieren
Vermögensaufteilung bei Scheidung nicht mehr absetzbar

Die Kosten für die Vermögensaufteilung bei einer Scheidung können nicht mehr steuerlich geltend gemacht. Das teilte die Direktbank in Frankfurt am Main nach entsprechenden Urteilen des Bundesfinanzhofs mit.

HB FRANKFURT. Zugleich verwiesen die Finanzexperten des Instituts aber auf Ausgaben im Zusammenhang mit einer Trennung hin, die weiterhin von der Steuer absetzbar sind. So seien die Kosten für die Scheidung selbst als außergewöhnliche Belastungen absetzbar. Dazu gehören den Angaben nach Gerichtskosten oder die Kosten für die Vertretung durch einen Anwalt.

Einen Teil der Kosten muss der Steuerzahler auf jeden Fall selbst tragen. Das Finanzamt springt laut ING-DiBa nämlich erst dann ein, wenn alle außergewöhnlichen Belastungen eines Jahres je nach Familienstand und Einkommen ein bis sieben Prozent der Gesamteinkünfte des Steuerzahlers übersteigen.

Eine weitere Steuervergünstigung kann es den Angaben nach geben, wenn einer der Partner dem anderen nach der Ehe Unterhalt zahlen muss. Solche Zahlungen seien als Sonderausgaben absetzbar und könnten das zu versteuernde Einkommen um bis zu 13.805 Euro jährlich mindern.

Voraussetzung ist jedoch, dass der Unterhaltsempfänger diesem Vorgehen schriftlich zustimmt und den Unterhalt als Einnahme versteuert. Oft hätte der wirtschaftlich schwächere Partner ein so geringes Einkommen, dass gar keine Steuern anfielen, hieß es. Sollte dies doch der Fall sein, könne der Unterhaltsempfänger seine Zustimmung zum so genannten Realsplitting jedoch unter der Voraussetzung geben, dass der Zahlende diese Steuer übernimmt. "Da dieser Betrag häufig deutlich niedriger ist als die eigene Steuerersparnis, profitieren davon beide Seiten - und der Staat bezahlt", so die ING-DiBa.

Aktenzeichen:
Bundesfinanzhof: III R 36/03 und III R 27/04

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%