Eigentümer
Kein Geld trotz zugesprochenen Schadensersatzes

Ärgerlich: Die Eigentümer eines Anwesens sehen trotz erfolgreicher Schadensersatzklage kein Geld - weder von der Baufirma noch vom Finanzamt.

Ein Ehepaar erbte einen Bauernhof und wollte den Stall zu einem Mietshaus umbauen. Doch die Baufirma arbeitete schlampig, die beiden engagierten einen Konkurrenten. Die mangelhaften Arbeiten des Vorgängers müsse er wieder abreißen und danach von vorne anfangen, konstatierte dieser. Ein unabhängiger Gutachter bestätigte das.

Die Schadensersatzklage des Paares gegen den schlampigen Vorgänger hatte Erfolg - Geld sahen sie trotzdem nicht: Seine Firma war pleite. Daraufhin versuchten sie, einen Teil ihrer Ausgaben vom Finanzamt zurückzubekommen und zogen die an den Schlamper gezahlten Honorare in der Steuererklärung von ihren Mieteinnahmen ab.

Nein, sagte der Bundesfinanzhof (IX B 35/06). Die Ausgaben zählten zu den Herstellungskosten des Hauses und könnten somit nicht auf einen Schlag steuerlich geltend gemacht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%