Einsparung kostspieliger Gerichtskosten: Sicher durch den Steuerdschungel

Einsparung kostspieliger Gerichtskosten
Sicher durch den Steuerdschungel

Steuerzahler und ihre Berater sollten Sesamstraße schauen. Was Kleinkindern dort beigebracht wird, kann nämlich auch Erwachsenen weiterhelfen - wenn sie es mit kniffligen Steuerfragen zu tun bekommen. Der Sesamstraßen- Lehrsatz ist kurz, aber eingängig: "Wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt, bleibt dumm".

HB DÜSSELDORF. Was Ernie und Bert recht ist, sollte Bürgern und Betrieben in der Tat billig sein. Denn wer sich mit komplizierten Steuerproblemen frühzeitig an sein Finanzamt wendet, der kann nicht selten Zeit und Geld sparen. Beim Finanzamt erhält man nicht nur kostenlosen Rat. In schwierigen Rechtsfragen gibt es auch noch ein viel wirksameres Mittel - die so genannte verbindliche Auskunft.

"Dazu muss der Antragsteller konkret darlegen, was er plant, also den Sachverhalt genau schildern und sein steuerliches Interesse aufdecken", erklärt Nikolaus Gross, Referatsleiter bei der Oberfinanzdirektion (OFD) München. Außerdem, "ganz wichtig", meint Gross: "Er muss auch seinen eigenen Rechtsstandpunkt darlegen".

Wer das tut, hat meist gute Chancen, dass ihm das Finanzamt schriftlich gibt, wie es seinen speziellen Fall behandeln wird. Durch die verbindliche Auskunft legt sich die Finanzbehörde gegenüber dem Antragsteller einseitig fest. Ein großer Vorteil: denn so kann er rechtssicher wirtschaftlich disponieren. Und Zweifelsfragen müssen am Ende nicht langwierig und kostspielig vor Gericht geklärt werden.

Ein probates Mittel vor allem für Unternehmer - geht es doch immer häufiger um Fragen zu geplanten Umstrukturierungen von Firmen. Kein Wunder: Hier herrscht zurzeit die größte Unsicherheit. Die Steueränderungen der letzten Jahre haben ganz besonders die Unternehmen betroffen. "In diesem Bereich hat die verbindliche Auskunft klar zugenommen", bestätigt Klaus Heilgeist, Präsident der Bundessteuerberaterkammer. Heilgeist empfiehlt den Kollegen, dieses Instrument zu nutzen, auch um sich gegenüber ihren Klienten abzusichern. "Wer etwas gestalten will und unsicher ist, sollte sich auf jeden Fall mit dem Finanzamt besprechen".

Seite 1:

Sicher durch den Steuerdschungel

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%