Elster
Steuererklärung online: Zertifikat ersetzt Unterschrift

Ab Januar können Unternehmen und Privatpersonen ihre Steuererklärung bundesweit komplett papierlos und ohne eigenhändige Unterschrift via Internet beim Finanzamt abgeben. Die Unterschrift ersetzt ein Software-Zertifikat.

FRANKFURT. Damit müssen die Bürger anders als bisher nicht mehr nach dem Versenden der elektronischen Steuererklärung auch noch die Papierform an die Behörde schicken. Möglich wird dies durch das Onlineportal unter »www.elster.de, das kürzlich für den Pilotbetrieb freigeschaltet wurde. Auf dem Elster-Online-Portal, das zunächst in Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Sachsen getestet wird, kann die Steuererklärung direkt erstellt werden - ohne Installation der bereits weit verbreiteten Steuererklärungssoftware "Elster" auf dem eigenen Rechner. Die Browser-Lösung ermöglicht die Umsatzsteuer-Voranmeldung, die Lohnsteuer-Anmeldung, die Umsatzsteuererklärung und die Abfrage des Steuerkontos.

Vorher müssen sich die Nutzer jedoch bei der Finanzverwaltung registrieren. Für die zweifelsfreie Authentifizierung gibt es drei Sicherheitsstufen. Bei "Elster-Basis" wird das Zertifikat als Datei auf dem Rechner gespeichert. Ist der Rechner gegen elektronische Viren, Würmer und andere Computerschädlinge geschützt, ist auch das Zertifikat sicher - aber nur dann. Als höhere Sicherheitsstufe gibt es das Zertifikat als Chip in einem USB-Stick, der etwa 39 Euro kosten soll. Die höchste Sicherheit bietet die Chipkarte mit der digitalen Signatur.

Laut Hendricks ist das Elster-Online-Portal die Voraussetzung für die weitere Digitalisierung der Finanzverwaltungen. In einem nächsten Schritt könnten dann auch Bescheinigungen - soweit sie überhaupt noch vorgelegt werden müssen - eingescannt und elektronisch mit der Steuererklärung übertragen werden. Später würden dann auch die Lohnsteuerkarten über das Internet verteilt.

Quelle: »NEWS Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%