Erstens: Aktuelle Steuervorteile sichern

Steuern
Erstens: Aktuelle Steuervorteile sichern

Die Devise lautet "Jetzt kaufen, später sparen".

Derzeit gilt: Verkaufsgewinne aus Papieren, die länger als ein Jahr gehalten wurden, sind steuerfrei. Und das soll für Investments, die vor 2009 gekauft werden, auch so bleiben. In solchen Fällen werden Gewinne also weiterhin günstiger behandelt als Zinsen. Allerdings ist als Stichtag auch der 1. Januar 2008 im Gespräch.

"Wenn es kommt wie geplant, fahren wir die Aktienquoten unserer Kunden rechtzeitig vor dem Stichtag bis an die Grenze des Vertretbaren hoch", sagt Andreas Zittlau, Geschäftsführer der Vermögensberatung CPM in Köln. Dabei gelte es, das Geld zur Risikostreuung auf mehrere aussichtsreiche Aktien und Fonds zu verteilen.

Wer es risikoärmer mag, greift zu Zertifikaten. Solange sie nicht mit einer Kapitalgarantie versehen sind, gelten diese Papiere nicht als Finanzinnovationen - mit der schönen Folge, dass Kursgewinne nach der einjährigen Haltefrist unangetastet bleiben. Sehr attraktiv sind Discount-Zertifikate mit langer Laufzeit und hohem Rabatt im Vergleich zum Basiswert - etwa einer Aktie oder einem Index. Selbst wenn der Basiswert deutlich sinkt, können sie einen steuerfreien Gewinn einfahren. Diese Papiere ermöglichen einen günstigen Einstieg, begrenzen aber die Gewinnchancen.

Geeignet ist etwa ein Discount-Zertifikat auf die Thyssen-Krupp-Aktie. Das Papier kostet derzeit 13,80 Euro, ein 60-prozentiger Rabatt auf den aktuellen Kurs. So weit kann die Aktie fallen, und noch immer rutschen die Käufer nicht ins Minus. Der Clou: Solange die Aktie nicht unter die Grenze (Cap) von 16,92 Euro fällt, gibt's für den Anleger am Laufzeitende 2010 eben jene 16,92 Euro zurück. Das ist eine Rendite von 5,5 Prozent pro Jahr - nach Steuern. Mehr bekommen Anleger aber in keinem Fall, selbst wenn sich die Aktie als Kursrakete entpuppt. Fällt die Aktie unter 13,80 Euro, werden sie zum aktuellen Kurs ausbezahlt.

Zinsanleger können sich mit Anleihen, die unter ihrem Nennwert ausgegeben werden, steuerfreie Einkünfte sichern. Fließt der Nennwert am Ende zurück, gilt die darin enthaltene Differenz als Gewinn - steuerfrei. Indem zugunsten der hohen Schlusssumme in den Jahren zuvor niedrigere Zinsen gezahlt werden, entlasten Anleger ihren Sparerfreibetrag von ohnehin nur noch 750 Euro für Singles und 1 500 Euro für Ehepaare.

» Weiter - Zweitens: Beim Kaufen umdenken

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%