Firmenwohnung
Pauschale und basta

Stellt der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter eine Wohnung, ist das ein steuerpflichtiger geldwerter Vorteil.

Dessen Höhe ist in der amtlichen "Sachbezugsverordnung" geregelt und liegt derzeit unabhängig von der Größe der Wohnung bei 196,50 Euro, wenn der Mitarbeiter alleine und gratis dort wohnt. Zahlen Arbeitnehmer Miete, wird diese vom Pauschalwert abgezogen.

Ärgerlich: Der verordnete Pauschalwert ist einem Urteil des Bundesfinanzhofs zufolge "zwingend und ausnahmslos" anzusetzen - also auch, wenn die ortsübliche Miete niedriger ist als 196,50 (VI R 7/04). Selbst wenn Arbeitnehmer unter der Woche nur ein kleines Zimmer des Arbeitgebers bewohnen, müssen sie also den vollen Pauschalwert als Lohn versteuern. Sachbezugswerte seien auch gültig, wenn sie unter Marktwert liegen, stellten die Richter klar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%