Geldanlage & Börse
Bei Immobilien-Kaufvertrag Weichen für Schuldzinsabzug stellen

Wenn der geplante Kauf einer Wohnung platzt, dann können in diesem Zusammenhang entstandene Ausgaben Werbungskosten sein.

HB BERLIN. Voraussetzung ist jedoch nach einem Bericht der Zeitschrift "Finanztest", dass die Wohnung hätte vermietet werden sollen. Das Blatt verwies auf ein entsprechendes Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH, Aktenzeichen: IX R 3/04).

Im konkreten Fall hatte ein Ehepaar nach Differenzen mit dem Bauträger vom Kauf einer Neubauwohnung Abstand genommen und die Zahlung des Kaufpreises verweigert. Ein gerichtlicher Vergleich in der Sache kostete das Paar jedoch mehr als 30.000 Euro. Diese Ausgaben stufte der BFH als vorweggenommene Werbungskosten ein.

Begründung: Das Ehepaar habe sich aus einer gescheiterten Investition lösen und die Vermögensverluste begrenzen wollen. Dabei sahen die Richter laut "Finanztest" einen konkreten Zusammenhang zu der ursprünglichen Absicht der Eheleute, die Wohnung zu vermieten und dadurch Einkünfte zu erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%