Gerichtsurteil
HVB muss Hypo Real Estate 105 Millionen Euro zahlen

Die Großbank HVB muss ihrem abgespalteten Immobilienbereich Hypo Real Estate nach einem Urteil des Landgerichts München 105 Mill. Euro erstatten. Der Richter hat einer entsprechenden Klage der Hypo Real Estate einem Gerichtssprecher zufolge am Dienstag "vollumfänglich" stattgegeben.

HB MÜNCHEN. Nun müsse die HVB die geforderten 75,5 Mill. Euro plus Zinsen - derzeit insgesamt 105 Mill. Euro - überweisen, ergänzte ein Sprecher der Hypo Real Estate. Die Immobilienbank war 2003 von der HVB abgespalten worden. Sie muss dem Finanzamt voraussichtlich Steuern nachzahlen und macht dafür die HVB verantwortlich.

Gegen das Urteil kann die HVB beim Oberlandesgericht in Berufung gehen. Ein HVB-Sprecher sagte, die Bank wolle erst die schriftliche Begründung des Gerichts abwarten und dann eine mögliche Berufung prüfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%