Pendlerpauschale deckt nicht alles ab
Finanzhof verbessert Fahrtkostenabzug

Berufspendlern ist es erlaubt, für bestimmte Arbeitstage im Jahr die Entfernungspauschale von derzeit 30 Cent pro Kilometer anzusetzen, für andere Arbeitstage aber höhere Kosten für öffentliche Verkehrsmittel.

HB/li DÜSSELDORF. Das hat jetzt der Bundesfinanzhof (BFH) zu Gunsten eines Autofahrers klargestellt, der im Laufe des Jahres näher an seinen Arbeitsplatz herangezogen war und ab diesem Zeitpunkt die höheren Kosten für öffentliche Verkehrsmittel absetzen wollte. Das Finanzamt wollte hingegen ab dann eine neue Entfernungspauschale mit erheblich geringerem Kilometeransatz gewähren und meinte, die abgeltende Regelung der Pauschale sei verbindlich für das ganze Jahr.

Nach Meinung des BFH ist die Entfernungspauschale aber tagesbezogen zu verstehen und keine starr auf das gesamte Jahr anzuwendende Regel. Sie könne deshalb auch innerhalb des Jahres abgelöst werden.

BFH, Az.: VI R 40/04

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%