Steuerschulden
Fiskus kommt mit der Autokralle

Die Finanzbehörden gehen härter gegen Steuersünder vor. So erhalten die niedersächsischen Dependancen in diesen Tagen sogenannte Parkkrallen, teilte jetzt die Oberfinanzdirektion Hannover (OFD) mit.

Säumige Steuerzahler müssten deshalb ab sofort damit rechnen, dass Vollziehungsbeamte ihr Auto mittels Kralle lahmlegen. Wenn der Betroffene dann nicht binnen drei Tagen zahle, werde das Fahrzeug abgeschleppt und auf der Internetseite www.zoll-auktion.de zwangsversteigert.

Einige Bundesländer wie Bremen hätten mit dieser Methode sehr gute Erfahrungen gemacht, hieß es. Schon die Androhung der Kralle führe bei einem Drittel der Betroffenen zur sofortigen Zahlung, sagte OFD-Sprecher Karsten Pilz. Die Summe der offenen Steuerforderungen belaufe sich derzeit allein in Niedersachsen auf rund 690 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%