Teils geschäftlich, teils privat
Finanzgericht lässt Aufteilung von Reisekosten zu

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat für die so genannten gemischt veranlassten Dienstreisen jetzt das "alles oder nichts-Prinzip" aufgegeben, nach dem eine Reise entweder voll oder gar nicht absetzbar ist, wenn sie auch touristische Teile enthält.

li DÜSSELDORF. Dies führte in einer Vielzahl von Fällen bisher noch dazu, dass keine Reisekosten anerkannt wurden, auch wenn eine Dienstreise zu großen Teilen rein im geschäftlichen Interesse unternommen wurde.

Im Streitfall unternahm ein Steuerberater mit seiner in der Kanzlei angestellten Ehefrau von Weihnachten bis Anfang Januar eine Geschäftsreise nach Hongkong und Bangkok, um einen befreundeten Mandanten und dessen Ehefrau bei Verhandlungen mit Geschäftspartnern der Edelsteinbranche zu beraten.

Der Steuerberater zog deshalb den Teil der Reisekosten, die auf ihn selbst entfielen, als Betriebsausgaben ab und wollte damit den Fiskus an Spesen in Höhe von 3.850 Euro beteiligen, die er dem Mandanten nicht weiterbelastet hatte.

Das Finanzamt wollte mit Rücksicht auf eine erhebliche touristische Mitveranlassung davon überhaupt nichts anerkennen.

Zu unrecht, so urteilten die Richter. Denn anhand der vom Kläger geschilderten Tagesabläufe mit langwierigen geschäftlichen Verhandlungen vor Ort sei der Anteil der betrieblich veranlassten Reisekosten schätzbar, auch ohne ein ausführliches schriftliches Zeitprotokoll. Das müsse sich auch in der hier auf 50% geschätzten Quote der anzuerkennenden Betriebsausgaben widerspiegeln.

Daher ließ das Gericht immerhin die Hälfte der beanspruchten Spesen zum Abzug als Betriebsausgaben zu. Die Richter widersprachen damit der bisherigen höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs, ließen daher die Revision mit Rücksicht auf ein dortiges Parallelverfahren zu.

Aktenzeichen:
5 K 1575/01
BFH: VI R 94/01

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%