Urteil
Kita-Kosten nur begrenzt steuerlich absetzbar

Bei der Steuererklärung können die Kosten für die Betreuung eines Schulkindes nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Entsprechende Ausgaben dürfen nur im Rahmen des Betreuungsfreibetrags, nicht aber darüber hinaus abgerechnet werden.

Das entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz und bestätigte damit die Einschätzung eines Finanzamtes (Az: 1 K 2189/03).

Ein Vater hatte gegen einen Einkommenssteuerbescheid geklagt, weil das Finanzamt für das Jahr 2000 geltend gemachte Tagesheim- und Kinderbetreuungskosten in Höhe von 8700 Mark nicht berücksichtigt hatte.

Das Finanzamt begründete dies damit, dass der Betreuungsbedarf im Einkommenssteuerbescheid ausschließlich über das Kindergeld oder den Betreuungsfreibetrag berücksichtigt werde. Betreuungskosten könnten nicht als Schulgeld im Sinne der Sonderausgaben anerkannt werden. Der Kläger hatte argumentiert, die Betreuung seiner beiden Kinder sei notwendig, weil er ganztätig berufstätig sei. Das Urteil ist rechtskräftig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%