Verfügbares Einkommen leicht gestiegen
Steuerbelastung von Durchschnittsverdienern gesunken

Die Belastung eines ledigen Durchschnittsverdieners durch die Einkommensteuer ist seit 1995 gesunken. Dies geht aus einer am Dienstag in Berlin veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor.

ap BERLIN. Danach musste ein Durchschnittsverdiener 1995 noch 19,1 Prozent seines Bruttojahreslohns an den Fiskus überweisen; 2007 waren es 14,6 Prozent.

Auch in absoluten Zahlen gab es einen Rückgang der Belastung: Von seinem Bruttojahreslohn von 24.031 Euro habe der ledige Durchschnittsverdiener in der Steuerklasse I/0 im Jahr 1995 4.597 Euro an Einkommensteuer aufbringen müssen.

Im Jahr 2007 waren es der Mitteilung zufolge 3.963 Euro von 27.161 Euro Verdienst. Das verfügbare Einkommen des Durchschnittsverdieners lag 2003 kaufkraftbereinigt bei 16.284 Euro und stieg auf 16.557 Euro im vergangenen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%