Versäumnis nachholen: Scheidung: Hilfe vom Fiskus

Versäumnis nachholen
Scheidung: Hilfe vom Fiskus

Die Kosten einer Scheidung sind beim Fiskus als außergewöhnliche Belastung absetzbar. Wer das erst erfährt, nachdem seine Steuererklärung ohne diesen finanziellen Vorteil bestandskräftig geworden ist, kann sein Versäumnis dennoch nachholen und die Kosten beim Finanzamt geltend machen (Finanzgericht Baden-Württemberg, 14 K 265/03).

HB FRANKFURT. Im Urteilsfall hatte eine geschiedene Gymnasiallehrerin ihre Steuererklärung ohne die Hilfe eines Steuerberaters ausgefüllt. Sie hatte nicht gewusst, dass sie die Kosten ihrer Scheidung hätte angeben können. Macht nichts, so die Richter. Die Steuerformulare würden nicht klar und deutlich darauf hinweisen, dass die Kosten absetzbar seien. Dieses Manko ginge zulasten des Staatssäckels, die Geschiedene könne das einfach nachholen. Grobe Fahrlässigkeit sei ihr nicht vorzuwerfen.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%