Zweitwohnungsteuer für Dauercamper: Heizung spielt keine Rolle

Zweitwohnungsteuer für Dauercamper
Campst du noch oder wohnst du schon?

  • 0

Heizung spielt keine Rolle

Ob im Mobilheim eine Heizung vorhanden sei oder nicht, war nach Ansicht des Gerichts nicht ausschlaggebend. Besteuert werde eine weitere Unterkunft, die nicht Hauptwohnung sei. Deshalb sei auch die Existenz einer Heizung und einer ganzjährigen Nutzbarkeit des Mobilheims nicht Voraussetzung.

Und selbst wenn eine Zweitwohnung über keine Heizung und keinen Ofen verfüge, sei sie nicht nur in dem Zeitraum von Mai bis September bewohnbar: „Tage mit Minustemperaturen finden sich in Norddeutschland im Frühling und im Herbst ausgesprochen selten. Selbst im Winter herrscht nicht durchgängig Frost.“ Die Beheizbarkeit sei außerdem durch einen elektrischen Heizlüfter ohne weiteres gegeben.

Die Zweitwohnungsteuer rechtfertigte das Gericht im Übrigen damit, dass eine Wohnung für den allgemeinen Lebensbedarf ausreichend sei. Wer eine weitere Wohnung nutze, müsse dafür in aller Regel zusätzliche finanzielle Mittel aufwenden. Dies sei ein Ausdruck wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, der besteuert werden könne – auch dann wenn die Zweitwohnung für Urlaub und Erholung genutzt werde. Der Aufwand für ein Mobilheim als Zweitwohnung sei damit grundsätzlich besteuerungsfähig.

Praxistipp:

Ob die Entscheidungen auch für Wohnmobile greifen, ist nach dem Urteil offen. Das Gericht machte jedoch klar, dass hier eine generelle Vergleichbarkeit mit Wohnungen nicht angenommen werden kann. Dies hänge im individuellen Fall von der Ausstattung des Wohnmobils ab.

Dieser Artikel erschien zuerst bei unserem Kooperationspartner Haufe.de. Ist dieser Steuertipp interessant für Sie? Weitere Beiträge finden Sie auf dem Haufe-Finance-Portal.

Seite 1:

Campst du noch oder wohnst du schon?

Seite 2:

Heizung spielt keine Rolle

Quelle: Constanze Elter
Constanze Elter
/ Journalistin. Autorin. Moderatorin.

Kommentare zu " Zweitwohnungsteuer für Dauercamper: Campst du noch oder wohnst du schon?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%