Altersvorsorge + Sparen

_

Trennbanken-Gesetz: Spareinlagen sollen sicherer werden

Deutsche Sparer sollen besser gegen riskante Geschäfte ihrer Banken geschützt werden. Ein neuer Gesetzentwurf sieht hierfür die Auslagerung des Eigenhandels unter bestimmten Bedingungen vor.

Betroffen von den Plänen wären angesichts der Grenzwerte wohl allenfalls drei Geldhäuser: die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Quelle: dpa
Betroffen von den Plänen wären angesichts der Grenzwerte wohl allenfalls drei Geldhäuser: die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Quelle: dpa

BerlinDie Bundesregierung will die deutschen Sparer besser gegen riskante Geschäfte ihrer Banken abschirmen. Ein Reuters am Mittwoch vorliegender Gesetzentwurf des Finanzministeriums sieht vor, dass die Institute ihren Eigenhandel, soweit sie ihn auf eigene Rechnung und nicht für Kunden betreiben, ab einer bestimmten Größe in eigenständige Töchter ausgliedern müssen.

Anzeige

Der Entwurf lehnt sich an die Vorschläge einer Experten-Kommission um den finnischen Notenbankchef Erkki Liikanen und die geltende Gesetzgebung in Frankreich an. Die Branche dürfte aufatmen, denn die meisten deutschen Banken haben diese Art von Handelsgeschäften nach der Finanzkrise eingestellt.

Mit dem Gesetzentwurf, der schon im Februar vom Kabinett verabschiedet werden soll, zieht die Bundesregierung ihre Schlussfolgerungen aus der Debatte über ein Trennbankensystem. Leitgedanke ist, dass Spareinlagen von Bürgern „nicht länger dazu genutzt werden können, spekulative Hochrisikostrategien auf eigene Rechnung (...) zu finanzieren".

Eine Abtrennung ist aber nur für Großbanken vorgesehen, bei denen das Volumen im nicht kundenbezogenen Eigenhandel mehr als 20 Prozent der Bilanzsumme ausmacht oder 100 Milliarden Euro übersteigt. Die Schwellenwerte entsprechen den Vorschlägen der Liikanen-Kommission vom Oktober 2012.

Dem Entwurf zufolge darf sich der in eine eigene Handelsbank ausgelagerte Eigenhandel nicht mehr mit den Spargroschen aus der Einlagenbank refinanzieren. Auch darf die Einlagenbank keine Kredite oder Garantien mehr an Hedgefonds oder andere Beteiligungsgesellschaften vergeben, die mit viel Fremdkapital arbeiten. Verboten wird außerdem der Hochfrequenzhandel mit Hilfe superschneller Computer.

  • Die aktuellen Top-Themen
Tipps der oberen Einhundert: Was Superreiche jetzt kaufen

Was Superreiche jetzt kaufen

Opel, Schwartzkopf, Jacobs: Deutschlands Reiche wollen Vermögen über Generationen bewahren. Wie das geht, verrät ein Blick auf die Strategie der verschwiegenen Family Offices, der Vermögensverwalter der Superreichen.

Euro-Peripherie: Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Das neue Hilfsprogramm der Europäischen Zentralbank dürfte vor allem die Wirtschaft in den südlichen Ländern beflügeln. An den dortigen Börsen geht es aufwärts. Doch Vorsicht: Nicht alle Länder sind ein Investment wert.

Ratgeber Versicherung

Existenzbedrohende Risiken zu günstigen Beiträgen absichern: Der Handelsblatt-Online-Ratgeber zum privaten Risikoschutz zeigt, welche Policen Versicherte brauchen, wo gefährliche Deckungslücken bestehen und wie Versicherte die Beiträge senken können. Alle Details zu Berufsunfähigkeit, Haftpflicht, Rechtsschutz, Autos usw. Mehr…

  • Renten-Rechner

    Welches Vermögen und welche Sparraten Sie aufbringen müssen, um eine Rentenlücke zu decken.

  • Ratgeber Versicherungen

    Rundum geschützt: Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie sich optimal gegen Risiken absichern

  • Wohnriester-Vergleichsrechner

    Welche Bauspartarife mit Riesterförderung Top sind, zeigt der Vergleichrechner.

  • Immobilien-Wertfinder

    Finden Sie Miete- und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße mit einem interaktivem Tool.

  • Ratgeber Altersvorsorge

    Clever sparen für den Ruhestand: Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie eine solide Altersvorsorge planen.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Baugeld-Vergleich

    Die individuell günstigsten Anbieter von Baufinanzierungen im Vergleich.

  • Forward-Darlehen

    Die besten Konditionen für die Anschlussfinanzierung: Bis zu fünf Jahre vor Ablauf der Zinsbindung.

  • Tilgungsrechner

    Der Rechner zeigt, wie die Restschuld bei Baudarlehen sinkt und wie sich Sondertilgungen auszahlen.

  • Eigenheim-Rechner

    Der Rechner zeigt, welche Raten sich Immobilienkäufer bei Kredit leisten können.

  • Auto-Versicherungsvergleich

    Mit dem Auto-Versicherungsvergleich können günstige Versicherungen suchen aund damit ihre Kosten reduzieren.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.