Altersvorsorge + Sparen

_

Versicherungen: Gut abgesichert ins Ausland reisen

Für Reisen ins Ausland sollten sich gesetzlich Krankenversicherte privat absichern. Stiftung Finanztest hat 47 Angebote geprüft: Sechs der Tarife bieten Kunden einen sehr guten Schutz. Was sie leisten - und was nicht.

Bild 1 von 11

Gesamturteil

Solider Krankenschutz ist Pflicht, jeder Reisende sollte daher eine private Auslandsreisekrankenpolice abschließen. Die Policen sind sehr günstig, vor allem ein gutes Leistungsspektrum ist entscheidend.

Mit der Note „Sehr gut“ schnitten insgesamt sechs Auslandsreise-Krankenversicherungen ab: Produkte von Würzburger Travelsecure AR-56), Ergo Direkt (RD), Neckermann (RD), Inter (AV), DFV (AKV), LVM (ARJ) bzw. LVM/hkk (ARJ-hkk) waren besonders kundenfreundlich. Das Angebot der Universa (RD 2003) fiel bei den Testern mit „Mangelhaft“ durch.

Versicherungsnehmer sollten bei den Angeboten prüfen, ob etwa Alterzuschläge ab 60 Jahren fällig werden und auf wie viele Tage die maximale Reisedauer begrenzt ist (zwischen 28 und 70 Tage).

Bild: dpa