Nachrichten

_

Gierige Vertreter: Wie sich Finanzberater scharf machen

Verkäufer von Versicherungen, Fonds und anderen Finanzprodukten müssen ständig motiviert werden. Ihre Chefs feuern sie mit Reisen, Partys oder Hasstiraden an. Videos im Netz zeigen, wie sich die Vertreter heiß machen.

Der Düsseldorfer Karneval zeigt die Gier im Finanzgewerbe. Quelle: dpa
Der Düsseldorfer Karneval zeigt die Gier im Finanzgewerbe. Quelle: dpa

DüsseldorfDer Finanzkonzern Württembergische & Wüstenrot (W&W) steht allein auf weiter Flur. Seit dem Image-Debakel mit einer Rio-Reise seiner Bausparkasse hat die Gruppe auf Belohnungsreisen seiner Verkäufer ganz verzichtet. Dem ist auch zwei Monate nach Bekanntwerden des Skandals kein anderes Unternehmen gefolgt.

Anzeige

„Uns ist nicht bekannt, ob und dass andere Unternehmen in unserer Branche seit Neuestem vollständig auf Incentive-Reisen verzichten“, erklärte der Finanzkonzern auf Anfrage des Handelsblatts.

Die W&W-Gruppe habe bereits vor fünf Jahren begonnen, das Vergütungssystem im Vertrieb stärker auf dauerhafte Kundenbindung anzulegen. Incentive-Reisen hält man in Stuttgart nicht mehr für zeitgemäß: „Nach den Rückmeldungen vieler Kunden und auch von Vertriebspartnern sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Reisen vor allem zu fernen oder zu prestigeträchtigen Zielen nicht mehr die richtige Form sind, um unsere Vertriebsmitarbeiter oder Außendienstpartner zu besonderen Leistungen zu motivieren.“

Reise für Mitarbeiter „Es kann nicht sein, dass uns die Wüstenrot zum Puff kutschiert“

Eine Incentive-Reise der Wüstenrot nach Rio de Janeiro wurde den hohen moralischen Ansprüchen des Traditionskonzerns nicht gerecht. Die Bausparkasse bemüht sich um Aufklärung - und stößt auf schlüpfrige Details.

Dies sei auch Kunden nicht mehr vermittelbar, und das sähen auch viele Außendienstpartner so. Sie wollten sich in ihrem Umfeld nicht mehr für diese Form der Belohnung rechtfertigen. Das bedeutet gleichwohl nicht, dass auf die Honorierung guter Vertriebsleistungen verzichtet werde.

Obwohl die Entscheidung sicher nicht bei allen auf Zustimmung stoße, sei man überzeugt, auf dem richtigen Weg zu sein. „Regeln sind das eine, die gelebte Wirklichkeit das andere. Privates Handeln in der Freizeit lässt sich auch bei einer Dienstreise nie hundertprozentig regeln.“

Wüstenrot: „Eindeutige Ausschweifungen während einer Dienstreise.“

  • 17.07.2012, 16:45 Uhrbabsack69

    [+++Beitrag wurde von der Redaktion gelöscht+++]

  • 17.07.2012, 14:17 UhrHoly_Frony

    Leider vergisst man oftmals, dass gerade die großen Konzerne, allein um ihr unternehmerisches Risiko abzuwälzen, mit selbständig arbeitenden "Angestellten" zusammenarbeiten. Das sind oft Langzeitarbeitslose oder Leute, die schlicht und ergreifend durchs Raster gefallen sind. Diese Leute müssen leider so arbeiten oder "systemkonform" erscheinen, weil sie sonst keinerlei Einkommen hätten. Die großen Konzerne sparen dafür das Risiko und!!! die Lohnnebenkosten/sprich Sozialversicherungsbeiträge!

  • 14.02.2012, 18:56 Uhrhdruffer

    Die Struki-Veranstaltungen vom BHW sind für Außenstehende oder Gäste nur noch peinlich. Meist unmodisch gekleidete, leicht adipöse und häufig kettenrauchende Männer, aufgetakelte Frauen, die ihre besten Zeiten längst hinter sich haben, stundenlanges Hochleben der besten Abzocker, an Langeweile und Plattheit kaum zu überbietende Reden der Vorturner. Abends gibt es dann neben reichlich Alkohol auch noch Indoorfeuerwerk. Man kann sich nur schämen und wenn man das einmal mehr zwangsweise erlebt hat, dann tut man alles, um beim nächsten Mal einen trifftigen Grund hat, nicht zu erscheinen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse New York : Unternehmenszahlen ziehen Dow Jones ins Minus

Unternehmenszahlen ziehen Dow Jones ins Minus

Sorgen vor einer baldigen Anhebung der Leitzinsen durch die US-Notenbank und schwache Quartalsergebnisse drücken die Wall Street deutlich ins Minus. Der Dow Jones sank so stark wie seit Monaten nicht mehr.

Aktienmärkte: Comeback der Crash-Propheten

Comeback der Crash-Propheten

Amerikanische Aktien notieren nahe ihrer historischen Höchststände. Doch die Party könnte bald enden, prominente Schwarzmaler warnen vor dem Absturz. Dem Dax geht nach seinem Rekordhoch bereits die Puste aus.

Ratgeber Versicherung

Existenzbedrohende Risiken zu günstigen Beiträgen absichern: Der Handelsblatt-Online-Ratgeber zum privaten Risikoschutz zeigt, welche Policen Versicherte brauchen, wo gefährliche Deckungslücken bestehen und wie Versicherte die Beiträge senken können. Alle Details zu Berufsunfähigkeit, Haftpflicht, Rechtsschutz, Autos usw. Mehr…

  • Renten-Rechner

    Welches Vermögen und welche Sparraten Sie aufbringen müssen, um eine Rentenlücke zu decken.

  • Ratgeber Versicherungen

    Rundum geschützt: Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie sich optimal gegen Risiken absichern

  • Wohnriester-Vergleichsrechner

    Welche Bauspartarife mit Riesterförderung Top sind, zeigt der Vergleichrechner.

  • Immobilien-Wertfinder

    Finden Sie Miete- und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße mit einem interaktivem Tool.

  • Ratgeber Altersvorsorge

    Clever sparen für den Ruhestand: Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie eine solide Altersvorsorge planen.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Baugeld-Vergleich

    Die individuell günstigsten Anbieter von Baufinanzierungen im Vergleich.

  • Forward-Darlehen

    Die besten Konditionen für die Anschlussfinanzierung: Bis zu fünf Jahre vor Ablauf der Zinsbindung.

  • Tilgungsrechner

    Der Rechner zeigt, wie die Restschuld bei Baudarlehen sinkt und wie sich Sondertilgungen auszahlen.

  • Eigenheim-Rechner

    Der Rechner zeigt, welche Raten sich Immobilienkäufer bei Kredit leisten können.

  • Auto-Versicherungsvergleich

    Mit dem Auto-Versicherungsvergleich können günstige Versicherungen suchen aund damit ihre Kosten reduzieren.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.