2325 Superreiche
Immer mehr Milliardäre

Der typische Milliardär ist 63 Jahre alt, lebt gern in London und reist von Megacity zu Megacity. 2325 Menschen auf der Welt sind märchenhaft reich. Und werden höchstwahrscheinlich immer reicher.
  • 5

ZürichWer in Europa einen Milliardär treffen will, muss nach London, Moskau, Paris oder Istanbul. Dort leben nach einem neuen Überblick die meisten Superreichen. Auch Hamburg ist mit 18 Milliardären ein Magnet für höchst vermögende Menschen. Wo immer die Superreichen auch sind, sie haben eines gemeinsam: Ihr Vermögen wächst und wächst.

2325 Menschen - eine Rekordzahl - besitzen ein Vermögen von 7,3 Billionen Dollar (5,64 Billionen Euro). Das geht aus einer am Mittwoch in Zürich veröffentlichten Studie der UBS in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsinformationsdienst Wealth-X hervor. Das ist ein Vermögens-Plus von zwölf Prozent. Die Summe entspricht dem doppelten Bruttoinlandsprodukt Deutschlands. Sie übersteigt den Wert der Firmen im Dow Jones Index.

Dabei werden die Reichen gerade in Europa immer reicher. Mit 2,375 Billionen Dollar haben die 775 Milliardäre die Nordamerikaner beim Gesamtvermögen überholt. Die meisten Superreichen in Europa leben in Großbritannien (130), gefolgt von Deutschland (123). Die höchste Milliardär-Dichte verzeichnet das Fürstentum Liechtenstein: Fünf Superreiche unter 37 000 Einwohnern.

Ihren schon bisher unglaublichen Reichtum haben aber besonders die Reichen und Superreichen in Asien vermehrt. Hier verzeichnen die Listen eine Steigerung des Vermögens um fast 19 Prozent auf 1,14 Billionen Dollar sowie 52 neue Milliardäre, davon allein 33 aus China. Damit sind in Asien nun 560 Superreiche zu Hause. Den stärksten Anstieg bei der Zahl der Reichen verzeichnet Lateinamerika mit einem Plus von fast 38 Prozent auf 153 Menschen mit eher wenig Geldsorgen.

Seite 1:

Immer mehr Milliardäre

Seite 2:

Die Queen ist gar nicht so reich

Kommentare zu " 2325 Superreiche: Immer mehr Milliardäre"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Herr Neuer Neumann

    In meinem Namen bitten Sie hier mal um garnix.

    Auch Ihr Kommentar gehört zu denen über die ich nur den Kopf schütteln kann.
    Ich bin ein erklärter Gegner der von Ihnen als "politische Kultur" gefeierten Unterdrückung freier Meinungsäußerung. Der kompletten Leserschaft wegen einiger dümmlicher Kommentare die Kommentarfunktion zu nehmen - das hätte man im dritten Reich sicher genauso gemacht

  • Der Herr Neumann will bestimmen was erscheint.

    Der Herr Neumann weiß es. Gehen Sie doch in die Politik Herr Neumann und versuchen dort ihr Glück, Herr Neumann.

    Da findet sich Ihresgleichen, Herr Neumann.

    Faselt hier was von Generationen und Kultur und Morast.

    Der Herr Neumann "regt an" - Ja klar, der regt zum lachen an.

  • Erratum: Sollte heißen: "Sie als Redaktion"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%