Fondsgebundene Lebensversicherungen
Direktanlage lohnt sich noch

Mit Einführung der Abgeltungssteuer werden fondsgebundene Lebensversicherungen für Anleger attraktiver. Doch die Versicherungsverträge sind nur beim Sparen über lange Zeiträume steuerlich vorteilhaft.

FRANKFURT. "So retten Sie Ihre Rendite vor dem Fiskus" ist nicht der Aufruf zur Steuerflucht nach Liechtenstein, sondern ein Werbespruch der Delta Lloyd für fondsgebundene Versicherungen. Denn mit dem Pauschalsatz von 25 Prozent der Abgeltungsteuer rückt ab 2009 unter anderem diese bisher eher stiefmütterlich behandelte Anlageform in den Fokus. Doch Verbraucherschützer mahnen, wegen des Steuervorteils nicht überhastet zu reagieren und auf Rendite zu verzichten.

Der Versicherungsvertrag lohnt vor allem, wenn er nach dem 60. Lebensjahr ausbezahlt wird. Dann kommt das Halbeinkünfteverfahren zur Anwendung. Das heiß, es gilt nur der halbe persönliche Steuersatz. Selbst beim Spitzensatz von 42 Prozent wären somit nur 21 Prozent fällig - deutlich weniger als bei der Abgeltungsteuer. "Damit ist die fondsgebundene Lebensversicherung vor allem bei langfristigen Sparprozessen attraktiver als ein vergleichbarer Fondssparplan", urteilt Stephan Moltzen, Leiter Produktmanagement Vorsorge bei MLP. Ähnliches hört man auch von anderen Finanzdienstleistern.

Doch Finanzexperte Arno Gottschalk von der Verbraucherzentrale Bremen sieht das anders: "Die steuerliche Bevorzugung ist ein ökonomischer Widersinn par excellance!" Die Steuer nehme bei der Rendite des guten Produkts mehr weg als bei der des schlechteren. Trotz der steuerlichen Vorteile schnitt bei einer Beispielrechnung der Verbraucherzentrale Bremen selbst die ungünstigste Steuervariante bei einer Direktinvestition in einen Fonds besser ab, als viele Fondspolicen. Und die haben nur dann den Vorteil, wenn der Sparer bis zum 60. Lebensjahr wartet und erst dann nach dem Halbeinkünfteverfahren an den Fiskus zahlt. Bei reduzierten Ausgabeaufschlägen ist der Unterschied noch größer.

Seite 1:

Direktanlage lohnt sich noch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%