Geldanlage: Deutschlands beste Vermögensverwalter

Geldanlage
Deutschlands beste Vermögensverwalter

Mit welchen Strategien Deutschlands beste Vermögensprofis das Geld ihrer Anleger vermehren, warum sie für Aktien immer noch optimistisch sind und welche Papiere sie besonders bevorzugen.
  • 0

DüsseldorfFür einen wie Lutz Welge ist das Glas nie halb voll; überall sieht er zunächst Risiken. Welge zupft Jackett und Krawatte zurecht, streicht die Haare aus der Stirn und spricht: „Beim Aktienkauf gehen wir zunächst immer vom schlimmsten Szenario aus.“

Bevor sie bei Bank Julius Bär kaufen, wollen sie kein noch so kleines Risiko übersehen: „Wo könnten wir uns irren? Was würde das die Aktie wohl kosten, in Kursverlusten gerechnet?“, erklärt der Deutschland-Chef des Privatkundengeschäfts der Bank. Die Schwächephase an der Börse bis Anfang Februar sieht er zwar als „gesunde Korrektur, auf die wir lange gewartet hatten“.

Viele gute Aktien auf dem Radar der Schweizer seien nun günstiger. „Aber“, Welge schlägt die flache Hand auf den Tisch, „man darf jetzt nicht blind einsammeln; wir stocken sehr langsam auf.“

Dosiertes Risiko, immer mit angezogener Handbremse, das ist das Rezept in den Kundenportfolios von Bär. Gleich zwei davon steuerten die Schweizer im Ranking ganz nach vorn. Eine reife Leistung: je 300 Portfolios der Konkurrenz haben sie in jeder Kategorie auf die Plätze verwiesen.

Banken und Verwalter machen aus ihren Renditen gern ein Buch mit sieben Siegeln. Neutrale Tests, die gute Verwalter aus der Masse mediokrer Adressen filtern, sind selten. Doch man kann die Renditen objektiv prüfen: Vor Einführung der Abgeltungsteuer 2009 packten viele Geldmanager die Vermögen ihrer Kunden in Fonds.

So vermieden sie es, auf jeden Kursgewinn, jeden Zins und jede Dividende Steuern zu zahlen. Die berappen Anleger erst, wenn sie ihren Fondsanteil verkaufen; und Fonds, die zum Verkauf zugelassen sind, müssen ihre Leistungen offenlegen.

Das macht sich das Analysehaus MMD zunutze: Gründer Klaus-Dieter Erdmann hat eine Datenbank aufgebaut, die einen Überblick über die Leistungen der Branche erlaubt: Über 1300 Fondsdepots von Banken, Versicherungen und unabhängigen Verwaltern haben seine fünf Mitarbeiter gesammelt.

Kommentare zu " Geldanlage: Deutschlands beste Vermögensverwalter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%