Gesetzliche Rente
Viel Geld wird verbrannt

Und sie rentiert sich doch! Trotzig rechnet die Deutsche Rentenversicherung vor, dass die Versicherten auch in Zukunft noch positive Renditen für ihre Beiträge erwarten dürfen - trotz dutzendfacher Rentenkürzungen und Beitragserhöhungen der letzten vergangenen Jahre.

Für diese Rechenspiele bedarf es sehr heroischer Annahmen: Die Einzahlungen werden nur zu 80 Prozent berücksichtigt, da damit etwa auch die Erwerbsunfähigkeit abgesichert sei. Unberücksichtigt bleibt, dass wegen der demographischen Entwicklungen weitere Leistungskürzungen unvermeidlich sein werden. Mit Ach und Krach wird so eine Verzinsung der eingezahlten Beiträge von drei Prozent zusammengekehrt - und die Rentenversicherung ist doch kein "Verlustgeschäft".

Aber dabei kommt es entscheidend auf den Vergleichsmaßstab an, und das kann nicht die Null-Rendite sein. Vergleiche mit Rentenpapieren und Aktien zeigen: Auch biedere Formen der Kapitalanlage erzielen eine Rendite von mindestens sechs Prozent. Das gilt auch für ungünstige Zeitkonstellationen, in denen beispielsweise der Börsencrash von 2002 voll durchschlägt, und wenn die Erholungsphase seither ausgeblendet wird. Realistischerweise lassen die Kapitalmärkte eine Verzinsung erwarten, die zwei- bis dreimal höher liegt als die der Rentenversicherung.

Für die heute Erwerbstätigen ist die gesetzliche Rente damit eine gigantische Wohlstandsvernichtungsmaschine. Die bittere Wahrheit ist: Im Augenblick erlebt Deutschland einen Ausverkauf seiner Unternehmen und Immobilien an internationale Pensionsfonds. Die werden mit der hohen, in Deutschland erzielbaren Kapitalrendite ihre Anleger im Alter verwöhnen. Den Deutschen fehlt dafür das Geld. Es wird gerade in der Rentenversicherung verbrannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%