Lebensversicherungen
Mit komplizierten Produkten auf Kundenfang

Die Niedrigzinsen setzen Lebensversicherer enorm unter Druck. Mit neuen Policen, die eine höhere Rendite versprechen, wollen sie Kunden zurückgewinnen. Doch ein Vergleich der Angebote ist kaum möglich.
  • 0

MünchenSie heißen „Relax“, „TwoTrust Selekt“ oder „Perspektive“: Neue Lebensversicherungspolicen, die derzeit viele Versicherungsvertreter und -makler versuchen, an den Mann oder die Frau zu bringen. Denn die klassischen Lebensversicherungen bringen eine nur noch geringe Rendite, und selbst die ist für den Versicherer in Zeiten niedriger Zinsen am Kapitalmarkt schwer zu erwirtschaften.

Dass die Versicherer daher auf neue Policen setzen, liege auch zum Teil im Interesse der Unternehmen, meint Lebensversicherungsexperte Lars Heermann von der Ratingagentur Assekurata, „aber ich denke, auch der Kunde kann von den neuen Produkten profitieren.“ Die sollen mehr Rendite bringen. Aber selbstverständlich ist das nicht umsonst: Die Kunden müssen auf den viel zitierten Garantiezins verzichten.

Der Markt ist unübersichtlich: Die neuen Lebensversicherungspolicen der einzelnen Anbieter sind so unterschiedlich, dass der Kunde kaum verstehen kann, worin die Unterschiede bestehen. „Die neuen Produkte haben häufig eine Gemeinsamkeit: Der Kunde erhält eine Beitragsgarantie, das heißt zum Ende der Sparphase bekommt er die eingezahlten Beiträge garantiert zurück“, erklärt Heermann. Aber eben nur zum Ende der Vertragslaufzeit: Schon bei der Höhe eines Rückkaufswertes gibt es große Unterschiede.

Deswegen könne man nicht sagen, „dass das eine Produkt dem anderen überlegen ist – es kommt immer darauf an, was einem selbst wichtig ist: Mehr Sicherheit, dann muss der Kunde auf Rendite verzichten. Oder weniger Sicherheit und die Aussicht auf mehr Rendite“, sagt Heermann. Erst im Laufe der Jahre werde sich zeigen, welches Konzept sich ausgezahlt hat.

Derweil stellt Marktführer Allianz am Donnerstag ein neues Produkt vor: „KomfortDynamik“. Dabei wird ein Teil der Beiträge in Anlageklassen investiert, „die hohe Erträge erwarten lassen“: Aktien sowie Unternehmensanleihen und Staatsanleihen von Schwellenländern. Je nach Marktentwicklung schichten die Kapitalmarktexperten der Allianz dann um. „KomfortDynamik ist gedacht für Kunden, die Chancen und Risiken weltweiter Anlagen stärker nutzen wollen, trotzdem aber eine Absicherung wünschen“, erklärt Allianz-Leben-Chef Markus Faulhaber.

Auch hier gibt es eine Beitragsgarantie. Doch die Chance auf einen höheren Ertrag als bei einer klassischen Lebensversicherung sei sehr viel höher, wirbt die Allianz. „Wir bieten die klassische Lebensversicherung weiter an, weil wir unsere Kunden nicht bevormunden wollen“, sagt Faulhaber. „Aber die Nachfrage geht, vor allem vonseiten der Endkunden, deutlich zurück.“

Korrespondentin des Handelsblatts.
Kerstin Leitel
Handelsblatt / Korrespondentin

Kommentare zu " Lebensversicherungen: Mit komplizierten Produkten auf Kundenfang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%