Nachgerechnet
Abschied von der Goldcard

Mit einer Kreditkarte unbesorgt verreisen – Kaskoschutz für Mietwagen inklusive. Das bieten einige Goldkarten an. Doch das Versicherungspaket hat Lücken und macht solche Kreditkarten nur ziemlich teuer.
  • 7

DüsseldorfGoldrichtig, dachte ich, liege ich mit der „Miles & More Business plus“-Card der Lufthansa. Ich miete häufiger einen Wagen, da liefert diese Gold-Card den Vorteil, dass sie eine Kaskoversicherung einschließt. Auch sonst sind hier einige Versicherungen drin, die jeder haben sollte. Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktritt, dazu noch Meilenprämien. Super, oder?

Die Karte kostet allerdings inzwischen 95 Euro im Jahr, seit 2012 werden per Post verschickte Auszüge mit zwölf Euro extra berechnet. Das ergibt 107 Euro für eine Kreditkarte. 107 Euro – lohnt sich das wirklich noch?

Punkt Kaskoschutz beim Mietwagen: Vorbei sind offenbar die Zeiten, als da schnell mal 50 Prozent des Automietpreises obendrauf kamen, wenn man das Auto gegen selbst verursachte Schäden versichern wollte. Bei Sixt etwa kostet das oft nicht mehr als drei Euro pro Tag, zeigen Anmietversuche im Internet. Die Selbstbeteiligung ist dann zwar höher, sie beträgt oftmals 850 Euro gegenüber 230 Euro bei meiner Karte. Das ist happig, aber der Ruin wäre es nicht, sollte es wirklich mal krachen.

Auch der Kaskoschutz der Kreditkarte hat Lücken. Er ist auf Schäden bis zu 75.000 Euro begrenzt und greift nur bis zum 30. Miettag. Wohnwagen oder Luxusautos sind überhaupt nicht versichert.

Noch ein Haken ist dabei: Sobald eine andere Kaskoversicherung greift, kommt der Schutz der Karte nicht mehr zum Tragen. Bei vielen Mietwagenfirmen aber ist der Vollkaskoschutz automatisch im Preis drin. Mit Kasko, ohne Kasko – der Preisunterschied ist kaum noch auszumachen.

Bei Sixt etwa läuft der Kaskoschutz noch separat. Ein VW Golf würde dort pro Woche 253 Euro kosten, ohne Kasko. Bei Avis aber kostet ein Wagen der Kompaktklasse inklusive Kasko nur 233 Euro, bei Europcar 245 Euro. Solche Angebote können sich natürlich ständig ändern. Aber die Tendenz ist klar: „Der Kaskoschutz wird immer günstiger, und meistens ist er im Mietpreis schon drin“, sagt ein Sprecher des ADAC.

Seite 1:

Abschied von der Goldcard

Seite 2:

Lieber schicke Lederhandschuhe?

Kommentare zu " Nachgerechnet: Abschied von der Goldcard"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Frage ist, ob Sixt immer der tollste Autovermieter - jenseits der coolen Werbekampagnen - ist. Ich habe bei Buchbinder bessere Erfahrungen gemacht. Zu einem besseren Preis. Die Goldkarte konditioniert Verbraucher eben auch auf bestimmte Partner. Daher habe ich beides aufgekündigt: Goldkarte und Loyalität zu Sixt.

  • Des Weiteren erstattet die Lufthansa Mietwagen Versicherung auch die Differenz aus dem Selbstbehalt seitens des Mietwagenunternehmens und dem Selbstbehalt der Lufthansa Kreditkarte.
    Sofern ein Schadensfall eingetreten ist, mit dem Mietwagenunternehmen eine CDW abgeschlossen wurde und der vollständige Rechnungsbetrag mit der Lufthansa Kreditkarte beglichen wurde so muss man dennoch nur einen Selbstbehalt von 230€ + Bearbeitungsgebühr bezahlen.

  • Der Kommtar auf Mietwagen bezogen enthält mehrere fachliche Fehler:
    1. Wohnwagen sind sowieso nicht versichert, egal über welchen Zeitraum
    2. mit der Lufthansa Gold erhält man 10% Rabatt auf die Internettarife bei Sixt. kann jeder selbst ausrechnen, ab welchem Betrag die Jahresgebühr raus ist.
    3. Nur die Kaskoversicherung im Internet ist so günstig. Vor Ort gebucht sind das ganz schnell 20€/Tag.

    sorry, aber das ist einfach falsch, dass die Karte sich nicht lohnt.
    3.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%