Neuabschlüsse: Mehr Menschen in Deutschland riestern

Neuabschlüsse
Mehr Menschen in Deutschland riestern

Beliebte Vorsorge: Die Zahl der Riester-Verträge ist hierzulande im dritten Quartal um 78.000 gestiegen. Besonders häufig wurde dabei die Form „Wohn-Riestern“ gewählt. Dabei steht die Riester-Rente stark in der Kritik.

BerlinIm dritten Quartal dieses Jahres ist die Zahl der Riester-Verträge in Deutschland um 78.000 gestiegen. 2012 seien damit bislang 277.000 Neuabschlüsse gezählt worden, teilte das Bundesarbeitsministerium am Montag in Berlin mit. Den stärksten Zuwachs in den Monaten Juli bis September gab es beim „Wohn-Riestern“, für das sich 55.000 der neuen Sparer entschieden.

Die Zahl der Riester-Versicherungsverträge stieg um 14.000, die der Fondsparpläne um 8000 und die der Banksparpläne um 1000. Die Riester-Rente wird kritisiert, unter anderem weil die Konditionen oft schlecht sein sollen.

Die vor zehn Jahren eingeführte Riester-Rente soll die Bürger zum Abschluss einer privaten Rentenversicherung motivieren, um das sinkenden Anspruchsniveau der gesetzlichen Altersvorsorge besser ausgleichen zu können. Wer vier Prozent seines rentenversicherungspflichtigen Einkommens in Bank- und Fondssparpläne oder eine Rentenversicherung steckt, erhält eine Grundzulage von 154 Euro pro Jahr vom Staat. Die Zulagen können für Eltern mit Kindern deutlich ansteigen.

Mit staatlichen Zuschüssen gefördert werden über das sogenannte „Wohn-Riester“ seit einiger Zeit auch spezielle Sparverträge für Hausbauer und Wohnungskäufer.

 
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%