Pflegetagegeld-Versicherungen: Der beste Schutz vor Pflegenotstand

Pflegetagegeld-Versicherungen
Der beste Schutz vor Pflegenotstand

Die Deutschen werden immer älter. Der Schutz vor dem finanziellen Ruin durch Pflegebedürftigkeit ist daher Pflicht. Ein Vergleich zeigt: Im Ernstfall zahlen viele Versicherer nicht. Welche Tarife etwas taugen.
  • 6

Viele Deutsche blicken mit Angst in die Zukunft. Die Zahl der Pflegebedürftigen könnte bis zum Jahr 2030 auf 3,4 Millionen steigen, vermeldete kürzlich das statistische Bundesamt. Das wären 50 Prozent mehr als noch 2007. Bis 2050 könnte es hierzulande sogar 4,5 Millionen Pflegefälle geben.

Die Alterung der Gesellschaft – die Zahl der 80-Jährigen soll bis 2050 um mehr als das Doppelte auf 10,2 Millionen steigen – setzt die Sozialsysteme unter einen immensen Druck. Nach Einschätzung des Pflegeverbandes werden schon bis 2020 mindestens 300.000 zusätzliche Fachkräfte benötigt. Angesichts leerer Staatskassen durch eine tendenziell abnehmende Zahl an Steuerzahlern sollten Realisten eine private Vorsorge für den Pflegefall erwägen.

Bislang sorgen zu wenige Menschen privat vor. Gerade mal 1,7 Millionen Menschen haben eine Pflegezusatzpolice abgeschlossen. „Grundsätzlich ist diese Versicherung sinnvoll“, sagt Elke Weidenbach von der Verbraucherzentrale NRW. „Wer es sich leisten kann, sollte über eine private Zusatzversicherung nachdenken.“

Interessenten können zwischen Pflegerenten- oder Pflegetagegeldpolicen wählen. „In der Regel sind Tagegeldverträge bei den Krankenversicherern deutlich günstiger,“ sagt Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer beim Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen.

Sein Unternehmen legt jetzt erstmals ein aufwändiges Rating für diese wichtigen Policen vor. Dazu untersuchte Morgen & Morgen knapp 40 Leistungsbestandteile von knapp tausend Tarifkombinationen der wichtigsten 34 Versicherer. Das Ergebnis ist kein Ruhmesblatt für die Branche.

Nur ein Versicherer erreicht in mindestens einer Tarifkombination mit fünf Sternen eine „ausgezeichnete“ Wertung. Drei Versicherer schaffen es auf vier Sterne, was einem „sehr gut“ entspricht. Zwölf Versicherer bieten ihren Kunden bestenfalls „schwache“ Leistungen (zwei Sterne), ein Versicherer wurde sogar mit „sehr schwach“ bewertet.

Viele Policen patzen bei wichtigen Leistungen. Nur knapp die Hälfte der untersuchten Verträge leisten auch rückwirkend, wenn der Versicherte seine Pflegebedürftigkeit dem Versicherer verspätet anzeigt.

Die Meldung des Pflegefalls kann aus vielen Gründen später erfolgen, etwa weil der Arzt die Pflegebedürftigkeit nicht von Beginn an erkannt hat und sie für eine akute, vorübergehende Erkrankung hielt, oder weil Angehörige zunächst nichts von der Police wissen. „Bis ein Pflegefall festgestellt wird, kann viel Zeit vergehen, etwa für ärztliche Gutachten“, sagt Schinnenburg. „Versicherte sollten daher im jedem Fall auf diese Klausel achten“. Und darauf, dass sie im Leistungsfall nicht weiter zahlen müssen. Nur knapp die Hälfte der Policen verzichtet im Pflegefall auf die Entrichtung weiterer Beiträge.

Seite 1:

Der beste Schutz vor Pflegenotstand

Seite 2:

Gefährliche Deckungslücken

Kommentare zu " Pflegetagegeld-Versicherungen: Der beste Schutz vor Pflegenotstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • In einem meiner Verfahren hat der Versicher zunächst eine Einmalprämie von 60.000 DM eingenommen und nach 11 Jahren (in denen er frei über die Prämie verfügen konnte) erklärt, das Kapital reiche nicht aus, weiterhin Deckungsschutz zu gewähren, der Vertrag werde beendet. Der Versicherungsnehmer sollte sich vorab informieren, wie die Versicherungsbeiträge kalkuliert sind, ob und um welchen Betrag sie steigen können und ob im Leistungsfall eine Beitragsfreistellung erfolgt. Niemand wird im Pflegefall noch zusätzlich zu den laufenden Kosten Geld für Versicherungsprämien übrig haben.

  • Einführiung eine verpflichtenden SOZIALEN Jahres auch für bisherige DRÜCKEBERGER: Frauen.

    UND EINE GEFALLENEN-QUOTE (mindestens 50%) FÜR SOLDATINNEN!

  • jahr 2022 - die überleben wollen (soylent green), film anschauen und sehen worauf d-land zusteuert.

    http://www.youtube.com/watch?v=WYTIgcMRdbU&feature=related

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%