Rekordjahr 2013: Bausparkassen profitieren vom Niedrigzins

Rekordjahr 2013
Bausparkassen profitieren vom Niedrigzins

Fast 2,3 Millionen neue Bausparverträge haben die Deutschen 2013 abgeschlossen – ein Rekordjahr für die Branche. Die Anleger wollen sich vor allem langfristig günstige Zinsen sichern.
  • 0

DüsseldorfDer durch extrem niedrige Zinsen angeheizte Bauboom hat einen Ansturm auf die privaten Bausparkassen ausgelöst und den zwölf Instituten ein Rekordjahr beschert. Sie schlossen 2013 beinahe doppelt so viele Verträge ab wie die zehn Landesbausparkassen (LBS), die ebenfalls ihre Bestmarke von 2003 einstellten. Viele Anleger wolle sich mit den Bausparverträgen langfristig günstige Zinsen sichern.

Die privaten Bausparkassen schlossen im vergangenen Jahr fast 2,3 Millionen neue Verträge mit einem Gesamtvolumen von rund 70 Milliarden Euro ab, wie der Verband privater Bausparkassen am Mittwoch mitteilte, zu dem unter anderen die Marktführer Schwäbisch Hall, Wüstenrot und BHW gehören. Der Spargeldeingang erreichte mit 19,7 Milliarden Euro (plus 5,1 Prozent) ebenfalls einen Rekordwert wie auch die Bargeldauszahlungen von 24,4 Milliarden Euro (plus 1,5 Prozent). Die Bausparsumme erreichte nach einem Plus von 3,5 Prozent mit über 567,6 Milliarden Euro ebenfalls einen neuen Höchststand.

Der Vorstandschef des Verbandes der Privaten Bausparkassen, Andreas Zehnder, rechnet für 2014 erneut mit einem „ordentlichen Bausparjahr“. Ob es aber zu einer Wiederholung des „außergewöhnlichen Jahrgangs 2013“ kommen werde, sei offen. Zugute komme dem Bausparen der ungebrochene Trend zum Wohneigentum.

Die Bausparkassen waren jüngst ins Gerede gekommen, weil einige von ihnen Kunden von hochverzinsten alten Verträgen auf neue mit niedrigeren Zinsen umzuleiten versuchten. Viele Kunden profitieren von den hohen Sparzinsen, besorgen sich die Kredite aber zu billigeren Konditionen bei Banken. Das bringt die Bausparkassen unter Druck

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rekordjahr 2013: Bausparkassen profitieren vom Niedrigzins"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%