Ruhestandseinkommen
Bankauszahlplan – rentabler, aber weniger flexibel

Banken bieten die Möglichkeit an, ein angespartes Vermögen auszuzahlen. Beispiel: Ein Rentner hat 100 000 Euro (vgl. Musterfall in „Sofortrente – sichere Versorgung“).

Als Alternative zur Sofortrente kann der 100 000-Euro-Mann sein Geld als Kapitalstock in einen Bankauszahlplan packen und zwischen Kapital- und Zinsverzehr wählen. Bei Variante eins werden seine 100 000 Euro plus Zinsen komplett aufgebraucht über die vereinbarte Laufzeit, meist 10 bis 25 Jahre. Nachteil: Je nach Lebenserwartung des rüstigen Rentners ist das Guthaben möglicherweise schneller abgeräumt als ihm lieb sein kann. Offiziell stellt die Bank keine Kosten in Rechnung; sie lebt davon, aus dem Kapital des Kunden einen besseren Zins zu erwirtschaften als sie sich verpflichtet auszuzahlen.

Eine Musterrechnung: Bei der Kreissparkasse Düsseldorf bekommt der angehende Rentner für 100 000 Euro bei Kapitalverzehr über eine Laufzeit von zehn Jahren 942 Euro monatlich, macht eine Rendite von jährlich rund 3,3 Prozent. Sollen die 100 000 Euro unangetastet bleiben, kann der künftige Pensionär mit seinem Geldinstitut einen Plan nur mit Zinsverzehr vereinbaren. Je länger die vereinbarte Laufzeit, desto höher die Rendite. Bei zehn Jahren flössen bei 3,5 Prozent Zins monatlich 209 Euro. Allerdings muss er sich sicher sein, das eingesetzte Kapital wirklich erst am 75. Geburtstag wiedersehen zu wollen.

Nachteil der Bankauszahlpläne: Der Anleger ist an die vereinbarte Laufzeit gebunden. Braucht er zwischenzeitlich Geld: Pech gehabt! Im Vergleich zur Sofortrente ist aber die Rendite besser. Je nach Bank und Laufzeit liegt der marktübliche, garantierte Zinssatz bei gut drei Prozent.

Weiter: Fondsentnahmeplan

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%