Ruhestandseinkommen
Fondsentnahmeplan – größte Chance und höchstes Risiko

Eine Sofortrente ist sicher, ein Bankauszahlplan rentabler. Beide bieten aber nur begrenzte Renditen.

Stellt sich die Frage, ob Anleger, die sich an der Börse auskennen, nicht kostengünstiger in Eigenregie mit Investmentfonds fahren sollten: Das höchste Risiko, aber auch die größten Renditechancen verspricht ein Fondsentnahmeplan. Der Anleger zehrt ähnlich wie bei einem Bankauszahlplan von seinem 100 000-Euro-Kuchen. Mit der Fondsgesellschaft kann er regelmäßige Auszahlungen in fester Höhe oder aber den flexiblen Verkauf der Fondsanteile vereinbaren. Die Laufzeit entscheidet der Kunde.

Ein Beispiel: Der Anleger packt seine 100 000 Euro in ein Fondsdepot. In der Vergangenheit erzielte der Fonds-Mix unter Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen sechs Prozent Rendite. Für den Anleger fallen bei Kapitalverzehr und einer Laufzeit von 20 Jahren knapp 710 Euro im Monat ab. Allerdings kann er sich nicht auf die Rendite verlassen - Aktien- und Rentenmärkte schwanken. Für alle Nichtprofis ist das ein Fall für gute Beratung.

Wie immer hängt es an der Auswahl der Fonds. Wer genug Zeit hat, kann Kursverluste in viel versprechenden Aktienfonds aussitzen. Besser ist es aber in dieser Lebensphase, das Risiko breit zu streuen und das Geld in verschiedene Fondstypen zu stecken oder für die vermutlich letzten Jahre in Renten- und Geldmarktfonds umzuschichten. Die Anlagevariante "Fondsentnahmeplan" eignet sich insbesondere für Ruheständler, die über ausreichend hohe laufende Einnahmen verfügen.

Althasenberater Herfrid sagt aus Erfahrung: "Häufig wird die Rente geschmälert, weil die Anlagestrategie zu oft geändert wurde. Ein Hin und Her zwischen den verschiedenen Formen kostet nur Gebühren. Gerade fürs Alter muss die Strategie langfristig geplant sein."

Weiter: Steuern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%