Ruhestandseinkommen
Steuern – den Fiskus nicht vergessen

Egal ob Sofortrente, Bankauszahlplan oder Fondsentnahmeplan – Erträge gelten als Einkünfte, und da hat der Fiskus ein Wort mitzureden.

Von der Rendite allein sollte sich niemand blenden lassen. Gewinn ist, was das Finanzamt übrig lässt. Deshalb müssen Anleger bei allen drei Varianten auch den Zugriff des Finanzamtes im Blick haben. Das gilt es zu wissen: Wie viel Nebeneinkünfte sind neben der Rente steuerfrei? Wie viel Einkommensteuer ist auf die Nebeneinkünfte als Rentner fällig?

Für eine sofort beginnende lebenslange Rentenversicherung gilt: Nach dem neuen Alterseinkünftegesetz ist bei ihrer Auszahlung nur der Ertraganteil, also der Zinsgewinn, zu versteuern. Die Höhe dieses Anteils hängt vom Eintrittsalter in die Rente ab: Je jünger, je höher - für einen jetzt 60-Jährigen sind es 22 Prozent, für einen jetzt 65-Jährigen nur noch 18 Prozent. Wie viel Steuern dann auf diesen Ertragsteil zu zahlen sind, hängt davon ab, wie hoch die gesamten Einkünfte des Rentners sind.

So sieht es bei einem Fonds- und einem Bankentnahmeplan (sie gelten als Kapitaleinkünfte) aus: Nach dem Abzug des Sparerfreibetrags (1 370 Euro für Ledige, 2 740 Euro für Verheiratete) und der Werbungskosten unterliegen die darüberliegenden Kapitaleinkünfte dem persönlichen Steuersatz. Noch bleiben Kursgewinne aus Wertpapiergeschäften in der Spekulationsfrist von einem Jahr steuerfrei. Der Sparerfreibetrag soll ab 2007 auf 750/1 500 Euro reduziert werden - und es steht zur Diskussion, von 2007 an auf alle Kursgewinne unabhängig von der Haltedauer 20 Prozent Pauschalsteuer zu kassieren.

Der Freistellungsauftrag ist kein Ausweg, er ist bei einer Anlage von 100 000 Euro bereits aufgezehrt: Bei drei Prozent Zinsen deckt er kaum die Hälfte der Einkünfte ab. Für die Hinterbliebenen kann zudem je nach Höhe der Rente oder Einmalzahlung und des individuellen Freibetrags auch noch Erbschaftsteuer anfallen.

Weiter: Krankenkasse

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%