Tool der Woche – Strompreisvergleich
Günstiger geht eigentlich immer

  • 26

Eigentlich kann nichts schief gehen

Egal, wie ich mich entscheide: Ich muss noch nicht einmal meinen alten Versorger kündigen – das erledigt der neue Stromanbieter nämlich beim Wechsel in der Regel automatisch. Auch sonst läuft alles wie von selbst: „Technische Arbeiten oder gar ein neuer Zähler sind nicht erforderlich“, heißt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bundesverband. „Es entstehen keine Wechselgebühren.“ Der Aufwand hält sich also in engen Grenzen.

Worauf muss ich noch achten? Auf eine möglichst lange Preisgarantie und begrenzte Anschlusslaufzeiten oder Bedingungen für Vertragsverlängerungen, raten Experten. Wer skeptisch ist, sollte auf die Kundenzufriedenheit und die Bewertungen im Vergleichsrechner achten. Das beruhigt, auch weil gilt: „Zufrieden ist man in der Regel vor allem dann, wenn der Strom fließt“, sagt Verivox-Experte Neubauer. „Und das tut er immer. Angst vor Versorgungslücken braucht kein Verbraucher zu haben.“

Aber kann wirklich nichts schief gehen? Was, wenn zum Beispiel der neue Billiganbieter pleitegeht? Die Verbraucherzentrale gibt Entwarnung: „Auch wenn sich der neue Anbieter einmal vom Markt zurückzieht oder in Konkurs fällt oder der neue Vertrag gekündigt wird: Die Lichter gehen nicht aus“, so die Experten. „Der Haushaltskunde wird in der Ersatzversorgung unverzüglich zu dem Grundpreis vom örtlichen Anbieter versorgt. Und es sind keine Strafentgelte zu befürchten.“ Der Wechsel ist also praktisch risikolos. „Wer nicht wechseln möchte, aber noch in der Grundversorgung ist, sollte zumindest bei seinem Anbieter nach einem günstigeren Tarif fragen“, so Neubauer. Einen solchen gebe es eigentlich immer.

Meine Entscheidung zumindest steht: Ich wechsele, nehme die Variante mit Bonus und schreibe den nächsten Wechseltermin gleich in den Terminkalender. Der Zeitaufwand ist im Vergleich zur Ersparnis wirklich minimal. Also: Fortsetzung folgt, in einem Jahr.

Ach so, und vielleicht lasse ich auch das ein oder andere Vollbad aus.

Jessica Schwarzer
Jessica Schwarzer
Handelsblatt / Chefkorrespondentin Börse

Kommentare zu " Tool der Woche – Strompreisvergleich: Günstiger geht eigentlich immer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ Rainer: Da muss es erst noch viele neue Flos geben bis die Faulheit der Stromkunden überwunden ist, wobei mir die Diensleistung von Wechselpilot.com da Sorgen bereitet...
    @ Flo: Gut gemacht!

  • Herr v.Horn, leider nein, das Kind weigert sich. Meine nächstes Projekt behandelt die "frei Energie". Ihr Windrad und Akku ist allerdings auch interessant.

  • Ich hoffe das Forum ist bereit für konstruktives zum Thema...

    Durch wahnsinnige Neukundenrabatte usw. sind viele Lieferbeziehungen im ersten Jahr defizitär. Der Lieferant hofft dann, dass ein gewisser Prozentsatz der Kunden vergisst zu kündigen um dann nach dem ersten Lieferjahr in die schwarzen Zahlen zu kommen.

    Dienste, die den Kunden die Arbeit abnehmen und immer einen Wechsel zu dem nächsten Verrückten mit ruinösen Rabatten durchführen, haben gerade Konjunktur. Aber ob die Energieversorger dann noch lange für den Kunden günstige (aber defizitäre) Tarife mit Neukundenboni usw. anbieten?

    Vergleichsportale verlangen Provisionen, die einige Lieferanten nicht mehr zahlen wollen oder können. So kommt es, dass man auch günstige, interessante Angebote jenseits der Portale findet.

    Dauerhaft preiswerte Energie mit großem sozialem Mehrwert zum Beispiel: Ein Energieversorger unterstützt mit jedem Vertragsabschluss die DKMS im Kampf gegen Blutkrebs (einfach mal „Energie DKMS“ googeln) andere Versorger haben Fans von Rockgruppen im Visier und bieten in dem Zusammenhang einen Mehrwert usw.

    Das ist doch allemal besser als die 08/15-Tarife der meisten Versorger, oder?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%