Veränderbare Auszahlung
Senioren winken Superrenten

In den USA sind veränderbare Renten derzeit ein Renner. Anleger profitieren einerseits über Aktien am Wirtschaftswachstum. Dank einer eingebauten Inflationsgarantie kann die Rente niemals sinken, sie steigt sogar mit dem Fondsvermögen. Nun sollen die Produkte auch in Deutschland angeboten werden.

FRANKFURT. Tolle Renditen, keine Verluste, jederzeit veränderbar und steuerlich attraktiv. Wer wünscht sich nicht ein solches Anlageprodukt? Die Versicherer glauben, dass sie nun für die Generation 55 plus so einen Alleskönner gefunden haben. Der Trend kommt aus Amerika und heißt "Variable Annuities". Übersetzt bedeutet das: veränderbare Renten.

Hinter dem englischen Begriff steckt eine private Rentenversicherung, die ihr Geld in Fonds anlegt. Doch anders als bei typischen Fondspolicen sind die Garantien einer Lebensversicherung eingebaut. Es geht um ein Mischprodukt, das so hierzulande noch nicht sehr verbreitet ist. Einige wenige Versicherer wollen es anbieten, viele andere denken darüber nach.

Wie so oft gibt der Marktführer Allianz den Takt vor. Zwar schwärmen Berater schon seit ein paar Jahren von dem Produkt. Doch erst seit Juli kommt Bewegung in dieses Geschäft. Nach der Allianz erklärte der Konzern Swiss Life, dass er eine Variante anbieten will. Auch die Amerikaner wittern nun ihre Chance. Der Finanzdienstleister The Hartford steigt in Deutschland ein und will seine Superrenten ab 2009 verkaufen. Mehr als 1,6 Mio. Policen hat das Unternehmen im Bestand. Die Amerikaner wissen also, was sie tun, sind aber durch die Finanzkrise angeschlagen.

Deshalb hat sich ausgerechnet der Konkurrent Allianz an The Hartford beteiligt. Mit Blick auf Variable Annuities könnte dies auch mit einem Hintergedanken passiert sein. Denn diese Form der Privatrente ist ein Verkaufsrenner in Amerika. Das liegt an den gesellschaftlichen Voraussetzungen in den Industriestaaten und an der Konstruktion der Produkte. Die Menschen über 55 Jahre werden immer wichtiger für Versicherer. Das liegt nicht nur daran, dass die Zahl älterer Menschen stetig wächst. Für Konzerne wie die Allianz ist das längst eine Kundengruppe, die es weiter zu bearbeiten gilt.

Seite 1:

Senioren winken Superrenten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%