Wenn Senioren ins Ausland ziehen
Ruhestand unter Palmen gut vorbereiten

Der Ruhestand unter Palmen lockt viele Rentner. Beim Umzug ins Ausland gibt es aber viel zu beachten.

Auch Renten, die ins Ausland gezahlt werden, müssen versteuert werden. Darauf weist das von den Versicherungsträgern initiierte Internet-Portal Ihre-Vorsorge.de hin. Deshalb sollte man prüfen, ob es durch das Steuerrecht des Auslandswohnsitzes zu einer Doppelbesteuerung kommt. Zuschüsse zur Krankenversicherung im Ausland gibt es nicht. Unterschiede gibt es auch bei der Höhe der Rentenzahlungen. Nicht jeder, der in Deutschland einen Rentenanspruch hat, bekommt im Ausland die Rente komplett ausgezahlt. Für Arbeitnehmer aus Ländern, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht, wie beispielsweise Thailand, bedeutet das eine Kürzung der Rentenbezüge um 30 Prozent. Ansprechpartner für Auslandsrenten nennt www.ihre-vorsorge.de durch die Auswahl eines Landes auf einer Weltkarte.

Versicherungszeiten zählen auch bei Berufstätigkeit im Ausland für die Rente mit. Dank grenzübergreifender Regelungen werden diese Zeiten zusammengezählt. In diesem Fall erhält man die einzelnen Renten aus den jeweiligen Ländern. Die Rentenanträge werden mit Hinweis auf die ausländischen Versicherungszeiten dort gestellt, wo der Betreffende wohnt. Alles Weitere veranlasst der Rentenversicherungsträger vor Ort. Zwischenstaatliche Vereinbarungen vereinfachen den Abgleich der Rentenansprüche. Mit welchen Ländern entsprechende Abkommen bestehen, zeigt eine Liste auf www.ihre-vorsorge.de.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%