Zahl der Neuabschlüsse gestiegen
Riester-Rente kommt gut an

Erst von den Sparern verschmäht, hat sich die Riester-Rente plötzlich zum Renner unter den Vorsorgeprodukten entwickelt. Nach Angaben des Bundessozialministeriums haben im ersten Halbjahr 2006 mehr als 1,1 Millionen Menschen in Deutschland einen staatlich geförderten Vertrag für die private Altersvorsorge abgeschlossen. Ganz anders sah es noch vor einem Jahr aus.

HB DÜSSELDORF/BERLIN. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es nur knapp 250.000 Abschlüsse. Insgesamt haben die jetzt rund 6,5 Millionen Versicherten seit Einführung der Riester-Rente im Jahr 2001 schon mehr als eine Milliarde Euro an staatlichen Zulagen erhalten. Bei den deutschen Lebensversicherern, die deutlich zulegten, resultierte das Wachstum im ersten Halbjahr zu einem großen Teil aus Riester-Verträgen. Zwar wurden diese auch schon in den Vorjahren bereits verkauft, von Januar bis Juni schlugen sie sich aber mit 450 bis 500 Mio. Euro im Neugeschäft deutlich nieder.

Ein Grund: Seit 2006 dürfen mit Riester-Produkten zwei statt bisher ein Prozent des Einkommens förderwürdig gespart werden. Diese so genannte Riester-Treppe begünstigt das Neugeschäft. Laut GDV wurden im ersten Halbjahr 3,82 Millionen Verträge mit Beiträgen von 7,98 Mrd. Euro neu abgeschlossen. Damit wuchs das Neugeschäft gemessen an den Verträgen um 14, gemessen an den Beiträgen sogar um 29,8 Prozent. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 882 300 Riester-Policen verkauft.

In der Branche läuft insgesamt das Geschäft besser als erwartet. Im ersten Halbjahr nahmen die Beiträge nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) um 3,3 Prozent auf 35,69 Mrd. Euro zu. Für das Gesamtjahr rechnen die Lebensversicherer mit einem Plus um vier Prozent auf 75,5 Mrd. Euro. Im Frühjahr war der Verband für 2006 nur von einem Plus von zwei Prozent ausgegangen.

Den Boom bei der Riester-Rente führen Experten auf verschiedene Ursachen zurück. Neben der genannten turnusmäßigen Anhebung der Förderung sind auch Nachbesserungen zu nennen. Zum einen hat der Gesetzgeber mit einigen Änderungen versucht, die Verträge interessanter zu machen. So wurde die Beantragung der Zulagen vereinfacht. Der Sparer kann den Anbieter seines Vertrages bevollmächtigen, die Zulage zu beantragen, und muss dies also nicht mehr selbst tun. Außerdem ist zum Rentenbeginn nun eine Auszahlung von bis zu 30 Prozent des angesparten Kapitals möglich.

Seite 1:

Riester-Rente kommt gut an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%