Zertifikate
Einfach für das Alter vorsorgen

Die Rente wird sicherer. Zumindest für Investoren, die mit Zertifikaten ein Spar-Polster aufbauen. Sie beteiligen den Anleger an dynamischen Märkten und bieten doch auch Sicherheit.

HB FRANKFURT. Die gesetzliche Rentenversicherung war jahrzehntelang das Vorzeigestück der deutschen Sozialstaates. Doch zwei Entwicklungen machen es der Politik seit Jahren zunehmend schwerer, das Rentensystem zukunftssicher zu gestalten. Zum einen werden Rentnerinnen und Rentner immer älter. So hat sich die durchschnittliche Rentenbezugsdauer von 1960 bis zum Jahr 2001 bei Männern um 47 Prozent, bei Frauen um 73 Prozent erhöht. Auf der anderen Seite sinkt die Geburtenzahl in der Bundesrepublik kontinuierlich. Die Folge: Eine immer geringer werdende Zahl von Erwerbstätigen muss für eine steigende Zahl von Rentnern aufkommen. Vor diesem Hintergrund gewinnt die private Altersvorsorge zunehmend an Bedeutung.

Dabei können Sparer neben den traditionellen Anlageklassen wie Geldmarktprodukten oder Aktien auch Zertifikate zur Altersvorsorge nutzen. Der Siegeszug dieser Instrumente startete mit dem Börsenboom im Jahre 2000. Während die Kurse nahezu aller Aktien und die der meisten Aktienfonds in den Folgejahren wesentlich an Wert verloren, nimmt die Zahl der Zertifikate seitdem kontinuierlich zu.

Für die private Altersvorsorge eignen sich in erste Linie Garantie- und Index-Zertifikate. Die Idee der Garantie-Produkte ist genauso bestechend wie einfach: Der Anleger wird an Kurssteigerungen beteiligt, vor Verlusten jedoch vollständig geschützt - sofern er sie bis zum Laufzeitende hält. Moderne Instrumente bieten dabei weit mehr als die reine Kapitalgarantie. Anleger können mit diesen Papieren in eine bestimmte Auswahl von Aktien oder Rohstoffen investieren und erhalten am Laufzeitende mindestens das investierte Kapital zurück - unabhängig davon, wie tief die Kurse bis dahin gefallen sein mögen. Steigen die Kurse, ist der Anleger daran mit einem gewissen Prozentsatz - oftmals sogar zu 100 Prozent - beteiligt. Auf diese Weise kombinieren Garantie-Zertifikate die Sicherheit von Anleihen mit dem Ertragspotenzial von Aktien oder Rohstoffen.

Index-Zertifikate gelten als die Universal-Werkzeuge am Zertifikatemarkt. Sie bilden die verschiedensten Märkte ab, sind leicht zu handeln und bieten insbesondere gegenüber Investmentfonds viele Vorteile. Mit dem Kauf eines Index-Zertifikats können Anleger an der Entwicklung eines Index teilhaben, ohne jeden einzelnen der im Index enthaltenen Werte erwerben zu müssen. Die Zertifikate zeichnen die Entwicklung ihres Basiswertes nahezu eins zu eins nach und werden heute auf zahlreiche nationale und internationale Indizes angeboten. Durch eine einzige Börsentransaktion erwirbt der Anleger quasi einen Korb von Wertpapieren, der eine ganze Region oder einen ganzen Markt sehr präzise abbildet. Dabei wird das Risiko eines bestehenden Wertpapierportfolios deutlich diversifiziert und damit verringert.

Neben diesen Vorteilen überzeugt auch die Kostenstruktur der Index-Papiere. Ausgabeaufschläge wie bei Fonds fallen nicht an, ebenso sind Managementgebühren eher die Ausnahme. Nicht zuletzt ist ein Index-Zertifikat beispielsweise auf den DAX-Performance-Index auch aus steuerlichen Gesichtspunkten interessant: Nach derzeitiger Rechtslage sind nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist nicht nur die Kursgewinne, sondern auch die vereinnahmten Dividenden steuerfrei, da diese bei Performance-Indizes in die Index-Berechnung eingehen.

Eine Anlage in Zertifikate, die einen stark diversifizierten Index wie den DAX oder den DJ Euro STOXX 50 abbilden, erscheint insbesondere bei einer langen Anlagedauer sinnvoll, denn große Blue Chip-Indizes konnten in der Vergangenheit langfristig eine höhere durchschnittliche Rendite erzielen als andere Anlageformen. Für viele Index-Zertifikate bieten diverse Direktbanken seit einiger Zeit Zertifikatesparpläne an. Kunden dieser Banken erhalten so die Möglichkeit, mit monatlich konstanten Beträgen einen langfristigen Vermögensaufbau zu betreiben und auf diese Weise die private Altersvorsorge effizient und kostengünstig zu realisieren.

Sebastian Bleser ist Zertifikate-Experte bei der Société Générale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%